Barrierefreiheit und bunter Blickfang im Oelder Bahnhof

Von Jana Hövelmann,

Drei Jahre wurde der Oelder Bahnhof im laufenden Betrieb saniert und modernisiert. Jetzt konnten die Arbeiten abgeschlossen werden.

34 Bildmotive, aufgebracht auf 65 Platten, zieren seit wenigen Tagen die Personenunterführung im Oelder Bahnhof. Drei Jahre hatte dessen Sanierung und Modernisierung gedauert. Das Foto zeigt (v. l.) Knut Reimann, von dem ein Großteil der Bildmotive stammt, die städtischen Mitarbeiter Nicola Köstens, Markus Berheide, André Leson und Claudia Pokolm, Claudia Heck, Bahnhofsmanagerin der Deutschen Bahn für OWL, Dr. Martin Uhlendorf, Leiter Förderung beim Nahverkehr Westfalen-Lippe, sowie Bürgermeisterin Karin Rodeheger. Foto: Hövelmann

Oelde (jahö) - Eine moderne Mobilitätsdrehscheibe im Herzen der Stadt zu schaffen, war das Ziel. Dieses ist nun erreicht. Drei Jahre wurde der Oelder Bahnhof im laufenden Betrieb saniert und modernisiert. Jetzt konnten die Arbeiten offiziell abgeschlossen werden.

„Wir haben hier in Gemeinschaft…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Von Jana Hövelmann,