Brand in Garage in Oelde - eine Person verletzt



Die Oelder Feuerwehr ist am Mittwochmittag zur Theodor-Heuss-Straße ausgerückt. Dort war in einer Garage ein Feuer ausgebrochen.

In einer Garage, die zu einem Wohnhaus an der Theodor-Heuss-Straße in Oelde gehört, hat es am Mittwochmittag gebrannt. Der Eigentümer, der versucht hatte, selbst zu löschen, wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, weil er Rauchgas eingeatmet hatte. Foto: Haunhorst

Oelde (gl) - Zu einem Einsatz an der Theodor-Heuss-Straße in Oelde ist die Feuerwehr am Mittwochmittag ausgerückt. Nach Angaben des Einsatzleiters, Brandamtsrat Torsten Gentzsch, war aus bislang ungeklärter Ursache in einer Garage Papier in Brand geraten.

Eigentümer versucht, Feuer zu löschen

Der Eigentümer des Wohnhauses, zu dem die Garage gehört, hatte, als er den Brand bemerkte, selbst versucht, diesen zu löschen. Da er dabei Rauchgas eingeatmet habe, sei er später vom Rettungsdienst ins Marienhospital gebracht worden, sagte Gentzsch.

Einsatzkräfte des ausgerückten Löschzugs Oelde-Mitte der Feuerwehr führten unter Atemschutz Nachlöscharbeiten aus und belüfteten die Garage. Das Feuer blieb auf die Garage begrenzt. Alarmiert worden war die Feuerwehr gegen 12.10 Uhr.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.