Brauerei: Historischer Separator belegt Fortschritt 



Die GEA Westfalia Separator Group hat der Pott’s Brauerei in Oelde einen historischen Separator geschenkt.

Die GEA Westfalia Separator Group hat der Pott’s Brauerei einen historischen Separator geschenkt. Ein ähnliches Exemplar war in den 1960er-Jahren in der Brauerei an der Bahnhofstraße für die Heißwürzeklärung im Einsatz. Das Foto zeigt (v. l.) Jörg Pott (Pott’s Brauerei), Klaus Stojentin, Jürgen Mackel (beide GEA Westfalia Separator Group), Peter Wienstroer, Daniel Hefele (beide Pott’s Brauerei), Dietrich Bretz, Peter Schöttler und Peter Hollenbeck (alle Deutsches Zentrifugen-Museum). Foto: Hövelmann

Oelde (jahö) - Alte Brautechnik modernen Maschinen gegenüberzustellen – und damit Fortschritt sichtbar zu machen –, ist der Pott’s Brauerei in Oelde ein Anliegen. Einige historische Maschinen sind in dem Familienbetrieb bereits zu sehen. Vor Kurzem ist ein weiteres Ausstellungsstück hinzugekommen,…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.