Craemer: Energie aus Sonne und Wind für neuen Standort



Im Gewerbegebiet Aurea wird die Craemer Gruppe in Kürze einen weiteren Standort eröffnen. Dabei setzt sie auf erneuerbare Energien.

Im interkommunalen Gewerbegebiet Aurea wird die Craemer Gruppe mit Stammsitz in Herzebrock-Clarholz in Kürze auf Oelder Gebiet einen weiteren Produktionsstandort eröffnen. Den dafür benötigten Strom will das Unternehmen selbst produzieren – durch Windenergie- und Photovoltaikanlagen. Sie sollen in dem rot umzeichneten Gebiet südlich des neuen Craemer-Standorts (links) und des Amazon-Standorts (rechts) Platz finden. Grafik: Planungsbüro Tischmann Loh

Oelde (gl) - Die Fertigungsprozesse der Craemer Gruppe mit Hauptsitz in Herzebrock sind energieintensiv. An seinem neuen Standort im interkommunalen Gewerbegebiet Aurea in Oelde will das Unternehmen seinen Fokus deshalb auch auf erneuerbare Energien legen. „Wir wollen den benötigten Strom selbst…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.