Glasfaserausbau in Oelder Außenbereichen gestartet



Mit einem symbolischen Spatenstich in Stromberg ist der geförderte Glasfaserausbau in den Außenbereichen von Oelde gestartet worden.

An einem der sogenannten PoP-Standorte, den Verteiler-Häuschen für das Glasfasernetz, haben Verantwortliche der Stadt Oelde, des Kreises Warendorf sowie der Deutschen Glasfaser an der Beckumer Straße in Stromberg symbolisch den Spatenstich für den Glasfaserausbau in den Außenbereichen von Oelde gestartet. Das Foto zeigt (v. l.) Torsten Höpfner, Zahra Kushkaki (Deutsche Glasfaser), Oeldes Bürgermeisterin Karin Rodeheger, Oeldes Stadtbaurat André Leson, Petra Michalczak-Hülsmann (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf), Landrat Dr. Olaf Gericke sowie Dr. Herbert Bleicher (Baudezernent des Kreises). Foto: Haunhorst

Stromberg (gl) - „Verbuddeln Sie so viel, wie Sie können, und machen Sie Oelde zukunftsfähig.“ Mit diesen Worten, die sie an Torsten Höpfner von der Deutschen Glasfaser richtete, hat Oeldes Bürgermeisterin Karin Rodeheger am Mittwoch die Bedeutung des geförderten Glasfaserausbaus in den Oelder…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.