Helferbus bricht ein weiteres Mal von Lette auf


40 ehrenamtliche Helfer sind kürzlich ins Ahrtal aufgebrochen. Am Samstag, 23. Oktober, soll ein weiterer Bus starten.

40 ehrenamtliche Helfer, unter anderem aus Lette, Oelde, Stromberg, Sünninghausen, Beelen und Herzebrock-Clarholz, sind kürzlich ins Ahrtal aufgebrochen. Am Samstag, 23. Oktober, soll ein weiterer Bus starten.

Lette (gl) - 40 ehrenamtliche Helfer, unter anderem aus Lette, Oelde, Stromberg, Sünninghausen, Beelen und Herzebrock-Clarholz, sind kürzlich zu einem Einsatz ins Ahrtal aufgebrochen, um dort in dem vom Hochwasser betroffenen Gebiet mit einzupacken. 

Nächste Fahrt findet am 23. Oktober statt

Eingesetzt wurden sie laut Mitteilung diesmal in der vom Hochwasser geschädigten Barbarossa-Schule in Sinzig. Die Fahrtkosten hatte den Verantwortlichen zufolge die Stadt Oelde übernommen, nachdem der Omnibusbetrieb Kottenstedte aus Ostenfelde bereits zwei Fahrten kostenlos durchgeführt hatte. 

Der nächste Helferbus wird laut Ankündigung am Samstag, 23. Oktober, um 5 Uhr vom Pfarrer-Laumann-Platz in Lette aufbrechen. Die Fahrtkosten werde diesmal das Unternehmen Metallbau Schmitfranz aus Lette übernehmen. 

Interessierte können sich bei Gregor Brinkhaus, Telefon: 0171/1883224, oder Dirk Ossenbrink, Telefon: 05245/857583, E-Mail: info@lette.biz, anmelden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.lettehilft.de.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.