Historischer Zug fährt von Oelde nach Amsterdam


Gegen 5.20 Uhr startet am 10. Juni in Oelde ein historischer Sonderzug nach Amsterdam. Gegen Mitternacht soll er wieder zurück sein.

Am Samstag, 10. Juni, können Interessierte in Oelde in einen historischen Sonderzug steigen, der nach Amsterdam und zurück fährt. In Bad Bentheim warten diese beiden mehr als 65 Jahre alten „Neubaudampflokomotiven“ der Baureihe 23 auf den Sonderzug. Organisiert wird die Fahrt von der Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf.

Oelde (gl) - Am Samstag, 10. Juni, startet in Oelde ein historischer Sonderzug nach Amsterdam. Organisiert wird „die aufwändige Tour“ laut Ankündigung von der Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf aus dem Münsterland. 

Drei historische Lokomotiven

Bei dieser Fahrt setzen die Verantwortlichen nach eigenen Angaben insgesamt drei historische Lokomotiven ein. Zunächst fahre man „mit dem wunderschönen Krokodil“ (Baureihe E 94, Baujahr 1940) der Hammer Eisenbahnfreunde von Hamm über Oelde nach Bad Bentheim. Dort warteten dann bereits zwei mehr als 65 Jahre alte „Neubaudampflokomotiven“ der Baureihe 23 auf den Sonderzug. 

Die beiden Neubaudampfloks gehören den Verantwortlichen zufolge „dem sehenswerten Eisenbahnmuseum VSM (Veluwsche Stoomtrein Maatschappij) in Beekbergen bei Apeldoorn und werden zeigen, zu welchen Leistungen sie heute noch fähig sind“. Es sei ein unglaubliches Gefühl, mit einem fast 400 Meter langen Dampfschnellzug zu fahren. „Überall entlang der Strecke und auf den Bahnhöfen werden wir von freudig winkenden Menschen erwartet, Gänsehautstimmung pur“, heißt es in der Ankündigung. 

Sechs Stunden lang in Amsterdam

Der Aufenthalt in Amsterdam betrage rund sechs Stunden. Das sei Zeit genug, die interessante Hauptstadt an der Amstel zu erkunden. Diese reizvolle Stadt sei von zahlreichen Grachten durchzogen und auf mehr als 5 Millionen Tannenstämmen errichtet worden. Mitfahrende könnten den Aufenthalt nutzen, um an einer Grachtenfahrt teilzunehmen oder eines der zahlreichen Museen zu besuchen. 

Der Sonderzug besteht laut Mitteilung aus sehr bequemen, modernisierten Schnellzugwagen der Ersten Klasse mit Sechser- Abteilen. Auch der beliebte Barwagen sei dabei, in dem als Treffpunkt für Jung und Alt gute Stimmung garantiert sei. Auf dem Hinweg könne dort in Ruhe gefrühstückt werden, während auf dem Rückweg ein DJ Musik auflegen werde. 

Karten können bestellt werden

Der historische Sonderzug startet in Oelde gegen 5.20 Uhr. Rückkehr soll gegen Mitternacht sein. Die Karten kosten in der Ersten Klasse für Erwachsene 129 Euro und für Kinder (3 bis 14 Jahre) 89 Euro. Sie können unter www.westfalendampf.de oder telefonisch unter 02572/1793 bestellt werden.

www.westfalendampf.de

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.