Initiativkreis Wirtschaft Oelde ist „gut aufgestellt“


Zuversichtlich blickt der Vorstand des Initiatvkreises Wirtschaft Oelde in die Zukunft. Das würde bei der Mitgliederversammlung deutlich.

In ihren Ämtern bestätigt worden sind die Vorstandsmitglieder des Initiativkreises Oelde im Rahmen der Mitgliederversammlung –mit Ausnahme von Hans-Peter Roos, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Das Foto zeigt (v. l.) Ludger Reckmann, Magdalena Hein, Jörg Pott, Jörg Tippkemper, Dr. Justine Suchanek und Volker Combrink. Foto: Reimann

Oelde (gl). Die Mitglieder des Initiativkreises Wirtschaft Oelde (Iwo) haben kürzlich im Rahmen ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurückgeblickt. „Wir sind gut aufgestellt“, sagte Ludger Reckmann, Schatzmeister des Iwo.

Gute Perspektive für weitere Arbeit

Reckmann stellte bei dem Treffen dem Bericht des Initiativkreises zufolge auch fest, dass sich nach dem unsicheren ersten Corona-Jahr die Finanzen im Berichtsjahr 2021 wieder erholt hätten und der Iwo nach wie vor eine gute Perspektive für seine weitere Arbeit habe. Auch in diesem Jahr habe die ordentliche Mitgliederversammlung wieder erst in der zweiten Jahreshälfte stattfinden können, da die Corona-Lage noch stark angespannt gewesen sei, bemerkte der Vorsitzende Jörg Pott bei seiner Begrüßung der Mitglieder. 

2021 habe der Verein immer wieder vor der Herausforderung gestanden, Zeitfenster für Treffen und den Austausch zu finden, die zur DNA des Iwo gehörten, erklärte Barbara Köß (Iwo) in ihrem Jahresbericht. Umso mehr freute es die Anwesenden laut Mitteilung der Verantwortlichen, dass nicht nur ein Unternehmensaustausch bei der Veranstaltung „Unternehmen im Dialog“ ermöglicht werden, sondern dass auch die Mitgliederversammlung mit dem zehnjährigen Vereinsbestehen in einem schönen Rahmen stattfinden konnte.

Berufsorientierung im MINT-Bereich unterstützen

Das zweite wichtige Handlungsfeld des Iwo, im gesamten Kreis Warendorf die Berufsorientierung von Jugendlichen vor allem im sogenannten MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu unterstützen, konnte den Verantwortlichen zufolge trotz Corona ebenfalls erfolgreich weitergeführt werden. 

Denn das Angebot des Zdi-Netzwerks im Kreis Warendorf, dessen Träger der Iwo ist, sei im Jahr 2021 durch ein vielfältiges Online-Kursangebot geprägt gewesen. Es seien aber auch Werkstattkurse bei der Kreishandwerkerschaft möglich, sodass die Zahl der Kursteilnehmenden konstant geblieben sei und entsprechende Fördermittel für Projekte hätten fließen können. Deswegen erteilten die Mitglieder dem Vorstand laut Mitteilung Entlastung.

Wiederwahlen im Vorstand

Die Vorstandsmitglieder, die sich – bis auf Hans-Peter Roos – alle einer Wiederwahl gestellt hatten, wurden für die nächsten zwei Jahre einstimmig wiedergewählt. Zum Vorstand gehören Jörg Pott, Ludger Reckmann, Magdalena Hein, Jörg Tippkemper, Dr. Justine Suchanek, Volker Combrink, Michael Breitmeyer und Dr. Johannes Wrehde.

„Unternehmensnetzwerk klimaneutrale Zukunft“

Mit Blick auf das laufende Jahr 2022 berichtete Schatzmeister Ludger Reckmann, dass sich auf Anregung aus dem Vorstand im Initiativkreis Wirtschaft Oelde eine Unternehmensrunde „Unternehmensnetzwerk klimaneutrale Zukunft“ gebildet habe, die sich über Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den Betrieben zunächst austauschen wolle und später gegebenenfalls auch Kooperationen anstrebe. 

In der anschließenden angeregten Diskussion hätten die Teilnehmenden an der Mitgliederversammlung mit Blick auf diese Thematik auch den Bogen zu den Auszubildenden, aber auch zu den Schülerinnen und Schülern gespannt, heißt es in der Mitteilung des Iwo. Diese könnten sich in spannenden unternehmens- und branchenübergreifenden Projekten mit der Thematik sehr praxisnah beschäftigen. 

Interessierte sind willkommen

Jörg Pott betonte abschließend, dass diese Herausforderungen nicht nur die Industriebetriebe beträfen und weitere interessierte Unternehmen aus dem Handwerk, dem Handel und Dienstleistungen in dem sich entwickelnden Unternehmensnetzwerk sehr willkommen seien.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.