Lkw-Fahrer gesucht nach Unfall auf A2 bei Oelde


Ein Lastwagen soll am Freitagmorgen einen Unfall auf der Autobahn 2 bei Oelde verursacht haben. Statt zu halten, fuhr der Fahrer weiter. 

Aufgrund eines Unfalls auf der Autobahn 2 staute sich bei Oelde am Freitagmorgen der Verkehr. Foto: Eickhoff

Oelde (ei) – Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 2 bei Oelde zu einem Unfall gekommen. Dabei wurde ein Mann so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Lkw wechselt Fahrspur

Zu dem Unfall kam es um kurz nach 8 Uhr hinter der Anschlussstelle Oelde zwischen den Brücken Böckenfördeweg und Stromberger Straße. Dort war der Fahrer eines dunkelblauen VW Passat in Fahrtrichtung Hannover auf der mittleren Fahrspur unterwegs, als vor ihm ein Lkw vom rechten auf dem mittleren Fahrstreifen wechselte.

Der Passat schleuderte in der Folge zunächst in die Mittelleitplanke und anschließend zurück auf den rechten Fahrstreifen, wo der Kombi schließlich liegen blieb. „Wir sind zunächst zur Absicherung der Unfallstelle alarmiert worden, wenige Augenblicke später zu einem Unfall mit eingeklemmter Person“, berichtete Feuerwehrchef Michael Haske an der Unfallstelle. Als die Feuerwehrleute noch auf der Anfahrt waren, wurde nach seinen Worten klar, dass niemand eingeklemmt war. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes wurde der Autofahrer dann auch außerhalb seines Fahrzeuges angetroffen.

Zeugen gesucht

Der Mann wurde an der Unfallstelle notärztlich behandelt und anschließend in ein Gütersloher Hospital eingeliefert. Der rechte Fahrstreifen musste zunächst für rund 45 Minuten gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von etwa zwei Kilometern. Der Passat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Bielefeld (0521/545-0) in Verbindung zu setzen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.