Manfred Steffens ist neuer Schützenkönig in Stromberg


Fast drei Stunden hat es gedauert, dann war es soweit: Manfred Steffens schoss den Vogel ab und regiert nun die Stromberger Schützen.

Er lebe hoch! Manfred Steffens ist der neue König der Stromberger Schützen.  Foto: Schöning

Stromberg (ols) - Mit dem 415. Schuss hat Manfred Steffens um 18.45 Uhr am gestrigen Sonntag den Vogel von der Stange geholt. Nun regiert er gemeinsam mit Ehefrau Mechthild den Schützenverein Stromberg. Zuvor hatte er sich ein spannendes Duell mit Markus Wagner geliefert. 

Bernd Wettendorf schießt Krone ab

Die Schützen aus Stromberg feiern von Freitag bis zum heutigen Montag das erste reguläre Schützenfest im Oelder Stadtgebiet seit der Pandemie. Die Krone fiel beim 69. Schuss durch Bernd Wettendorf. Das Zepter ging nach dem 137. Schuss an Franz-Josef Helmers, und den Apfel sicherte sich Thomas Meiwes mit dem 174. Schuss. 

Am Sonntag waren die Schützen zuvor am Lokal Zum Burggrafen angetreten. Von dort marschierten die Bataillone zum Burgplatz. Dort hielt Oberst André Hiegemann eine Ansprache. Bei der Königsparade auf dem Marktplatz präsentierte sich das scheidende Königspaar Rita I. und Peter I. Allendorf zusammen mit seinem Throngefolge ein letztes Mal vor seinen Untertanen und zahlreichen Zuschauern. 

Gedenkfeier für Opfer von Krieg und Gewalt

Nach der Parade ging es zum Ehrenmal an der Wiedenbrücker Straße. Dort erinnerten die Schützen an die Opfer von Krieg und Gewalt und legten einen Kranz nieder. Der Chor Tonart aus Stromberg gestaltete die Gedenkfeier musikalisch mit. Oberst André Hiegemann fragte in seiner Rede „Warum stehen wir hier eigentlich?“. Er betonte, wie wertvoll es sei, in Friedenszeiten zu leben und appellierte an die jungen Mitglieder, diese Werte weiterzugeben. 

Dann marschierte der Festumzug zum Schützenplatz ins Gaßbachtal. Musikalische Unterstützung gab es vom Blasorchester Stromberg, vom Spielmannszug St. Sebastian Wiedenbrück und vom Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum. 

Marie Lichte und Percy Wennekers sind Kinderkönigspaar

Das Schützenfest hatte bereits Freitagabend mit dem „Startschuss im Gaßbachtal“ begonnen. Außer dem Marschierenüben für die Mitglieder hatte die Kinderkompanie beim Knobelspiel das neue Kinderkönigspaar ermittelt. Marie Lichte gewann das Knobelspiel. Gemeinsam mit Percy Wennekers regiert sie nun die Kinderkompanie. 

Am Samstag hatten sich die Schützen um 16 Uhr zum Gottesdienst in der Kreuzkirche getroffen. Anschließend gab es einen Großen Zapfenstreich auf dem Burgplatz. Nach dem Vogelschießen der Damenkompanie wurde am Abend der Festball mit der Band The Cube eröffnet.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.