Neue Selbsthilfegruppe: Treffen im Park


Oelde (spr) - Zum ersten Treffen der Gruppe „Familien mit Kindern mit Down-Syndrom“ lädt die Neubeckumerin Jennifer Knodel für Sonntag, 12. September, zu 14.30 Uhr in den Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde ein. Treffpunkt aller Interessierten ist an den Picknickhütten im Park.

In den Oelder Vier-Jahreszeiten-Park lädt Familie Knodel aus Neubeckum ein, Initiatoren der neuen Selbsthilfegruppe „Familien mit Kindern mit Down-Syndrom“. Das Foto zeigt (v. l.) Dmitri, Anastasia und Jennifer Knodel. Foto: Dresmann

Vor anderthalb Jahren kam Anastasia zur Welt – mit Down-Syndrom. „Im Lauf der Zeit haben wir gemerkt, dass wir uns einen Austausch mit anderen Familien mit diesen besonderen Kindern wünschen“, sagt Jennifer Knodel. Daher habe sie nach Gruppen gesucht – und letztlich eine eigene mit Unterstützung der Selbsthilfe Warendorf gegründet.

Die ganze Familie ist eingeladen

Einige Familien hätten für das erste Treffen am Sonntag bereits ihr Kommen zugesagt, betont Knodel. Eingeladen seien die ganze Familie mit Eltern, Geschwistern, Freunden, Großeltern, aber auch nicht betroffene Familien. „Es geht darum, sich auszutauschen und den Geschwisterkindern zu zeigen, dass sie nicht die einzigen sind, die mit besonderen Geschwistern aufwachsen“, erläutert Knodel.

Zudem könnten Informationen rund um das Thema Down-Syndrom etwa mit Tipps für Ärzte und Therapeuten zum Austausch gehören. Alle zwei bis drei Monate soll das Treffen der Gruppe an wechselnden Orten stattfinden – solange das Wetter mitspielt draußen.

Suche nach Räumlichkeiten

„Wenn es dann schlechter wird, brauchen wir Räumlichkeiten, nach denen wir derzeit suchen“, sagt Knodel. Bisher gebe es im Kreis Warendorf keine solche Gruppe, die sich mit der ganzen Familie regelmäßig treffe. 

Aus der gesamten Umgebung seien Interessierte willkommen. Wie es nach dem ersten Treffen weitergehe, könne vor Ort besprochen werden. „Wir sind offen für Ideen und schauen, wie es sich entwickelt“, betont Knodel. 

Interessierte wenden sich an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf unter 02581/4679988, mit einer E-Mail an selbsthilfe-warendorf@paritaet-nrw.org oder direkt an die Initiatorin unter downsyndrom-beckum@web.de.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.