Ökumenischer Kreis „Wir Christen in Oelde“ aufgelöst



Nach gut 20 Jahren hat sich der Ökumenische Kreis „Wir Christen in Oelde“ auflöst. Die Pandemie hat den Prozess beschleunigt.

Dass die christlichen Gemeinden in Oelde heute in ihrem sogenannten ökumenischen Dreieck an vielen Stellen eng zusammenarbeiten, dazu hat der Ökumenische Kreis „Wir Christen in Oelde“ einen wichtigen Beitrag geleistet. Die Gruppe hat sich jetzt offiziell aufgelöst. Das Foto zeigt (v. l.) Theo Leeser (Mitglied von „Wir Christen in Oelde“), Pfarrerin Melanie Erben, Doris Leeser („Wir Christen in Oelde“), Pfarrer Georg Michael Ehlert, Manfred Pohlkamp und Christiane Glitscher-Krüger (beide „Wir Christen in Oelde“) mit einigen der zahlreichen Ordner, in denen die Mitglieder viele Erinnerungen an die Arbeit des Kreises aufgehoben haben. Foto: Haunhorst

Oelde (gl) - „Ökumene ist in Oelde eine große Selbstverständlichkeit geworden“, betont Christiane Glitscher-Krüger. Damit haben die Mitglieder des Ökumenischen Kreises „Wir Christen in Oelde“, zu denen sie gehört und der sich nun offiziell aufgelöst hat, ihr vor gut 20 Jahren gesetztes Ziel…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.