39-jähriger Oelder hat „Stress gesucht“ und gefunden


Ein 39-Jähriger aus Oelde war am Samstag offensichtlich auf Streit aus. Nach einer Schlägerei drohte der stark Alkoholisierte auch Einsatzkräften der Polizei.

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit einem 36-jährigen Oelder ist ein 39-Jähriger in Gewahrsam genommen worden. Der ebenfalls aus Oelde stammende 39-Jährige hatte nach eigenen Angaben „Stress gesucht“. Symbolfoto: dpa

Oelde (gl) - Nach der gewalttätigen Auseinandersetzung zweier Oelder am Samstagabend ist einer der beiden von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Zuerst wurden im Krankenhaus seine Verletzungen versorgt. Der 39-Jährige habe eigenen Angaben zufolge „Stress gesucht“, teilt die Polizei mit. Dem Polizeieinsatz vorausgegangen war dem Bericht zufolge gegen 20.25 Uhr die Auseinandersetzung zwischen dem 39-Jährigen und einem 36-jährigen Oelder auf der Straße Eiswiese. Der Ältere soll den Jüngeren dabei beleidigt und angegriffen haben. Im weiteren Verlauf habe sich der 36-Jährige gewehrt und zurückgeschlagen. Beide Männer trugen demnach leichte Verletzungen davon.

39-Jähriger greift Polizisten an

Auch als die hinzugerufenen Einsatzkräfte vor Ort gewesen seien, habe sich der 39-Jährige weiterhin gegenüber dem Jüngeren aggressiv und provozierend verhalten. Den Aufforderungen der Einsatzkräfte sei der stark Alkoholisierte ebenfalls nicht nachgekommen und habe sich drohend verhalten. Schließlich sei, berichtet die Polizei, der Oelder mit erhobener Hand und in Angriffsabsicht auf einen Beamten zugegangen. In dieser Situation sei der 39-Jährige zu Boden gebracht und gefesselt worden.

Die Einsatzkräfte hätten den Mann zunächst zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus begleitet und dann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Dass er „Stress gesucht“ habe, habe der Mann im Verlauf des Einsatzes zugegeben.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.