Oelder Lindenstraße für Rettungseinsatz gesperrt 


Einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr hat es am Montagabend an der Lindenstraße in Oelde gegeben.

Voll gesperrt werden musste am Montagabend die Lindenstraße in Oelde. Alarmiert worden waren Polizei und Feuerwehr wegen der angekündigten Selbstgefährdung einer Person. Foto: Mense

Oelde (rh) - In der Oelder Innenstadt an der Lindenstraße hat es am Montagabend einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst gegeben. Alarmiert worden waren die Einsatzkräfte wegen der angekündigten Selbstgefährdung einer Person.

Großaufgebot an Rettungskräften

Weitere Angaben machte die Polizei zu dem Geschehen zunächst nicht. Die Lindenstraße war für die Maßnahme der Rettungskräfte ab etwa 20 Uhr zunächst voll gesperrt. 

Die Polizei war mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vertreten. Zudem waren Feuerwehr und Rettungsdienst aus Oelde mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.