Oelder Tisch sucht weitere ehrenamtliche Helfer


Beim Fest für die Helfer des Oelder Tisches hat der Vorsitzende Klemens Geissen darauf hingewiesen, dass weitere Unterstützung nötig ist.

Der Vorsitzende des Oelder Tisches, Klemens Geissen (links stehend), hat sich im Rahmen des Helferfestes an der Ausgabestelle am Sundern 11 für die tatkräftige Unterstützung bei der Ausgabe der Waren, dem Abholen von den Supermärkten und der Sortierung in Ennigerloh bedankt. Foto: Oelder Tisch

Oelde (gl) - Nach langer, coronabedingter Pause hat der Oelder Tisch nun endlich wieder alle Helfenden einladen können. Etwa 45 Personen waren der Einladung gefolgt. Bei ausgezeichnetem Wetter trafen sie sich an der Ausgabestelle an der Straße Zum Sundern 11 in Oelde. Mitglieder des Vorstands der Tafel Ennigerloh nahmen ebenfalls teil. 

Unterstützung wird gebraucht

Klemens Geissen begrüßte als Vorsitzender des Oelder Tisches alle Anwesenden und bedankte sich dem Bericht des Vereins zufolge für die tatkräftige Unterstützung bei der Ausgabe der Waren in Oelde, dem Abholen von den Supermärkten und der Sortierung in Ennigerloh.

Er ging auch auf die Situation des Oelder Tisches während der Corona-Zeit ein und erläuterte die aktuelle Lage mit der großen Zahl von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine. In diesem Zusammenhang wies er darauf hin, dass dringend Unterstützung für die Vorsortierung der Waren am Freitagmorgen in Ennigerloh bei der Tafel benötigt werde. Außerdem wird für Freitagmorgens eine Verstärkung des Fahrteams gesucht, entweder zum Fahren oder als Begleitung zum Einsammeln der Ware und zum Transport nach Ennigerloh.

Ein Dankeschön vorbereitet

Ralf Thorwirth als Vorsitzender der Tafel Ennigerloh bedankte sich ebenfalls für die Unterstützung der Anwesenden. Für die Helfenden hatten einige Vorstandsmitglieder dem Bericht zufolge eine Überraschung vorbereitet. Das besondere Dankeschön mit selbst gebastelten Kleinigkeiten für den Einsatz in Corona-Zeiten hätten die Anwesenden begeistert angenommen. 

Anschließend konnten sich alle bei Antipasti, Salaten und Gegrilltem sowie kühlen Getränken und musikalischer Untermalung austauschen. So hätten die Teilnehmenden einen entspannten Abend verbracht. 

Wer den Oelder Tisch beim Aussortieren der Waren oder Fahren helfen möchte, kann sich entweder mit einer E-Mail an info@oelder-tisch.de oder unter 0170/1989783 melden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.