Oeldinale am 25. November als Präsenzveranstaltung



Zum ersten Mal seit 2019 soll die Oeldinale als Anerkennung für ehrenamtliche Arbeit junger Leute wieder in Präsenz stattfinden.

Bei der Oeldinale ehrt die Stadt Oelde einmal jährlich den ehrenamtlichen Einsatz junger Menschen. Zum ersten Mal seit 2019 soll die Veranstaltung nun wieder in Präsenz stattfinden - und zwar am 25. November am Drostenhof. Das Foto entstand bei der Oeldinale im Jahr 2019. Foto: Archiv

Oelde (gl) - Nach der langen Corona-Pause soll die Oeldinale am Freitag, 25. November, wieder als Präsenzveranstaltung im Drostenhof stattfinden. In ihrem Rahmen würdigt die Stadt Oelde das Engagement ehrenamtlich aktiver junger Menschen. 

Wertschätzung für Einsatz

Man gehe davon aus, dass dort zeitgleich der Adventsmarkt des Trägervereins des Drostenhofs stattfinden werde, sagte Klaus Liedtke, Mitarbeiter des Jugendamtes, jetzt in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses. Sollten „schwer kalkulierbare Einflüsse“ die Präsenzveranstaltung doch wieder ausschließen, werde man die Oeldinale erneut online anbieten. Denn es sei sehr wichtig, den jungen Leuten auf diese Weise Wertschätzung für ihren Einsatz widerzuspiegeln, betonte Liedtke – in einer Zeit, in der sich „ehrenamtliche Strukturen langsam erholen“. 

Verlosung von 14 GO-Cards

Unter den Teilnehmenden können laut Liedtke 14 GO-Cards, also Gutscheine für den Oelder Einzelhandel, verlost werden. Man sei dankbar dafür, dass Hammelmann und die Volksbank die Veranstaltung finanziell unterstützten und damit diese Preise möglich machten.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.