Offensive zur Förderung des Übungsleiter-Nachwuchses


In vielen Sportvereinen werden Übungsleiter gesucht. Eine entsprechende Ausbildung für 16- bis 21-Jährige bietet der Kreissportbund an.

In vielen Sportvereinen werden Übungsleiter gesucht. Eine entsprechende Ausbildung für 16- bis 21-Jährige bietet der Kreissportbund jetzt an. Symbolfoto: dpa

Oelde (gl) - Vor allem an junge Mitglieder in Oelder Sportvereinen richtet sich das Angebot einer kostenlosen Ausbildung zum Übungsleiter. Mit einer entsprechenden Qualifizierungsoffensive für junge Vereinsmitglieder startet der Kreissportbund (KSB) Warendorf einer Mitteilung zufolge ins Jahr 2022. Der Dachverband der knapp 300 Sportvereine im Kreis Warendorf will seine Mitgliedsvereine unterstützen, indem er die Ausbildungskosten zum Erwerb des Übungsleiterscheins übernimmt. 

Zur Verfügung stehenden Mittel in den Vereinen werden knapper

Viele Vereine seien aufgrund knapper werdender Mittel pandemiebedingt nicht mehr in der Lage, die Ausbildungskosten für interessierte Mitarbeiter im Sport zu übernehmen. „Wir möchten insbesondere jungen Menschen einen Anreiz geben, sich im organisierten Sport zu engagieren. Auch in der Schule und bei künftigen Bewerbungen wird ein soziales Engagement, um das es sich beim Sport handelt, entsprechend gewürdigt“, erklärte der Präsident des Kreissportbunds Warendorf, Frank Schott, laut Mitteilung. „Die Nachwuchssorgen in den Sportvereinen möchten wir durch diese Offensive etwas mildern.“ 

Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren, die einem Oelder Verein im Kreissportbund Warendorf angehören (siehe folgende Liste), können ab Ende Februar kostenfrei an einer Übungsleiterausbildung zur Erlangung der Lizenz teilnehmen. Damit möchte der KSB seine Mitgliedsvereine entlasten und gerade neue, junge Vereinsmitglieder zur Mitarbeit im Sportverein ermutigen und anregen, sich auszubilden. 

Die Maßnahme beginnt am 26. Februar in Sendenhorst. Weitere Informationen unter Telefon: 02382/781878 oder unter www.ksb-warendorf.de.

Folgende Vereine sind Mitglied im Kreissportbund

Hap-Ki-Do Club, SC Germania Stromberg, TV Jahn 1892, Reiterverein Geisterholz, Spielvereinigung 1990, Letter Tennis-Club, Tennisclub von 1890, Sportschützen Diana 1956, Radsportverein Schwalbe, SuS BW Sünninghausen 1970, RBSG, Reit- und Fahrverein, Eisenbahner Sportverein, Tischtennis-Club, Tennis-Club Stromberg, VfB Germania Lette, Schützenverein Sünninghausen 1909, Automobilclub, Tennis-Club Blau-Weiß, Schießgemeinschaft Altenfelde, Tennisclub Sünninghausen 77, Barispor, Leichtathletikverein, DLRG, Herzsportgruppe und Betriebssportgemeinschaft Westfalia Seperator

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.