Pflanzaktion im Oelder Park am 30. Oktober


Die Oelder Park-Förderer haben sich mit einem Frühstück bei den Gärtnern für die Zusammenarbeit bedankt. Nun steht die Pflanzaktion bevor.

Schon zur Tradition ist das Frühstück geworden, mit dem sich der Vorstand des Fördervereins Vier-Jahreszeiten-Park Oelde einmal im Jahr bei den Gärtnern für die gute Zusammenarbeit bedankt. Das Foto zeigt (v. l.) .) Michael Rompusch, Dorothee Linnenbrink-Stehmann, Robert Hülsmann, Ludger Keitlinghaus, Michael Kaupmann, Alexander Ohlmeier, Silvio Balan, Fabian Frigge und Thomas Kreuzer.

Oelde (gl) - Ein gemeinsames Frühstück ist zwar nur eine kleine Geste, aber für Michael Kaupmann, Vorsitzender des Fördervereins Vier-Jahreszeiten-Park Oelde, und für seine Stellvertreterin Dorothee Linnenbrink-Stehmann war es jetzt eine Gelegenheit, den Parkgärtnern zu danken. Im Betriebsgebäude am Park haben sich die Vorstandsmitglieder laut Mitteilung des Vereins kürzlich mit den Gärtnern getroffen.

„Auf Gärtner-Team ist Verlass“

„Wenn der Förderverein Hilfe benötigt, ist auf das Gärtner-Team Verlass“, betonte Kaupmann. Daher sei das Frühstück zu einer Traditionsveranstaltung geworden. Gärtnermeister Robert Hülsmann lobte laut Bericht die Zusammenarbeit mit dem Verein und sagte, dass ihm die gemeinsamen Projekte immer Spaß machten. Solch eine Aktion steht nun wieder an: Am Samstag, 30. Oktober, sollen – sofern das Wetter mitspielt – Blumenzwiebeln gesetzt werden.

Pflanzaktion auf dem Appendix

Im vergangenen Jahr habe dies wegen der Pandemie ausfallen müssen, jetzt hofften die Gärtner und der Vereinsvorstand, dass sich wie in früheren Jahren wieder viele Helfer fänden, die Spaß daran hätten, einen Vormittag lang tausende Zwiebeln in die Erde zu bringen.

Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Appendix, an den Blumenbeeten vor der Museninsel. Damit die Verpflegung geplant werden kann, bittet der Vorstand um Anmeldung bei Dorothee Linnenbrink-Stehmann unter 0170/2392585.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.