Stromberger Mannschaft sichert sich vier Titel


Vier Titel sicherte sich die Seifenkistengruppe Stromberg bei der Deutschen Meisterschaft und der Europameisterschaft.

Überraschung: Die Strombergerin Jela Thiemann wurde Europameisterin und Deutsche Meisterin in der Junior-Klasse. Das Foto zeigt bei der Ehrung für die Deutsche Meisterschaft (v. l.) Alexander Farwig (Mettingen, Platz 2), Meisterin Jela Thiemann und Sarah Brandt (Gerolzhofen, Platz 3). Fotos: Schöning

Stromberg (ols) - Mia Paschedag aus Stromberg ist am Wochenende bei den Seifenkisten-Rennen im Gaßbachtal Europameisterin in der Senior-Wertung geworden. Eine große Überraschung gab es bei den Junioren. Jela Thiemann sicherte sich den EM- und den DM-Titel. Sebastian Rohls rundete als Deutscher Meister (Elite XL Ü18), Finn Schier als EM-Dritter (Elite XL) das erfolgreiche Wochenende der Stromberger Gruppe ab. 

Internationales Fahrerfeld

Seifenkistenfahrer aus ganz Deutschland und auch darüber hinaus aus Europa waren am Wochenende in Stromberg am Start, um bei der 72. Deutschen Meisterschaft (DM) und der 22. Europameisterschaft (EM) in Rennen gegeneinander anzutreten. Die Gastgeber, die Seifenkistengruppe Stromberg, hatten einige erfolgreiche Fahrer in den eigenen Reihen. 

In der Konkurrenz Elite XL Ü18 konnte sich der Stromberger Sebastian Rohls durchsetzen. Damit kann er sich seit Samstag Deutscher Meister nennen. Rohls ist ein erfahrener Seifenkistenfahrer, seit vielen Jahren in dem Sport aktiv. Zudem ist er Vorsitzender des Landes-Seifenkistenverbands von Nordrhein-Westfalen. Seine Gesamtzeit in den Endläufen, bestehend aus vier Einzelläufen, betrug 135,36 Sekunden. 

Vor einer Woche erstes Rennen, nur zweifache Siegerin

Jela Thiemann aus Stromberg, die erst vor einer Woche ihr erstes offizielles Seifenkistenrennen bestritten hatte, behauptete sich gegen ihre Mitfahrer und sicherte sich am Samstag den Deutschen Meistertitel. Mit einer Gesamtzeit von 138,07 Sekunden in den Endläufen gewann sie den Titel mit knappem Vorsprung. Zudem wurde sie dann auch noch Europameisterin. Die dritte Konkurrenz, in der die Deutsche Meisterschaft ausgefahren wurde, war die sogenannte Elite XL. Darin gewann Kerstin Braun aus Nürnberg.

Die DM und die EM starteten bereits am Freitag mit der Anmeldung und der technischen Abnahme der Seifenkisten, bevor die Fahrer in ihren Kisten die Straße Am Hang herunterfahren konnten. Außerdem gab es eine Eröffnungsfeier mit der Band Millrock. 

Am Samstagmorgen startete die Deutsche Meisterschaft für die Konkurrenzen Elite XL Ü18, Elite XL und Junior. Nachmittags ging es dann für dieselben Konkurrenzen mit der EM weiter. Den Abschluss des Wochenendes bildete die DM und EM für die Konkurrenzen Senior und Deutsches Seifenkisten Derby (DSKD) Open. Die Siegerehrung aller Fahrer fand am Sonntagabend im Hotel Zum Burggrafen statt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.