Ugandas Küche und Kultur in Oelde erleben


Landestypische Gerichte und Reiseindrücke von Uganda gibt es am 19. August ab 18 Uhr in Oelde im Rahmen der Aktion Eine-Welt-Dinner.

Zum Eine-Welt-Dinner laden (v. l.) Ute Dewald und Matthias Knauff (Kolpingsfamilie Oelde) sowie Sandra Senger (Familienbildungsstätte) ein.

Oelde (gl) - Die Kolpingsfamilie Oelde und die Familienbildungsstätte (FBS) laden zu einer Kochveranstaltung ein, die am Freitag, 19. August, um 18 Uhr beginnt. Sie findet laut Ankündigung im Rahmen der Aktion Eine-Welt-Dinner des Internationalen Kolpingwerks statt und war ursprünglich bereits für 2020 geplant gewesen. Veranstaltungsort ist die FBS am Carl-Haver-Platz 7 in Oelde. Alle Interessenten sind eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Es wird um eine Spende für das Internationale Kolpingwerk gebeten. 

Kulinarische Reise in lockerer Atmosphäre

Die Idee hinter dem Eine-Welt-Dinner bestehe darin, sich in einer lockeren Atmosphäre auf eine kulinarische Reise zu begeben, heißt es in der Ankündigung. Die Initiatoren wollen den Gästen die Arbeit und die Projekte des Kolpingwerks näherbringen. 

Ein besonderer Schwerpunkt solle auf das Partnerland Uganda gelegt werden, sowohl auf dessen Küche als auch auf dessen Kultur. Werner Stoffers und Matthias Knauff berichten laut Ankündigung zwischen den Gängen unter anderem von ihren Eindrücken eines gemeinsamen Besuchs in Uganda. 

Menü mit fair gehandelten Lebensmitteln

Ein Teil der Gruppe werde ein Drei-Gänge-Menü kochen. Es solle landestypische Gerichte von verschiedenen Kontinenten geben. Die Lebensmittel seien größtenteils fair gehandelt, heißt es in der Ankündigung. Die FBS sei zum Partner geworden, da sich der Hintergrund des Angebots gut in das kirchlich geprägte Programm einfüge. 

Anmeldungen nimmt die FBS entgegen, im Internet unter www.fbs-oelde.de, telefonisch unter 02522/93480, oder mit einer E-Mail an fbs-oelde@bistum-muenster.de entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.