Wald ist auch in Oelde in der Pandemie beliebtes Ziel



Die Corona-Pandemie hat mehr Menschen in die Wälder gezogen. „Das ist Fluch und Segen zugleich“, sagt  Förster Marco Bradatsch.

Ein Besuch im Wald baut Stress ab, ist gut für das Immunsystem und war in jedem Lockdown erlaubt. Deshalb ist das Interesse daran seit Beginn der Pandemie stark gestiegen, stellt Marco Bradatsch, Leiter des Forstbetriebsbezirks Oelde, fest. Das Bild zeigt ihn mit seinem zwölf Wochen alten Münsterländer-Welpen Franz im Benningloh in Oelde. Bild: Helmers

Oelde/Sünninghausen (gl) - Jogger, Spaziergänger, Fahrradfahrer, Hundebesitzer: Sie alle sind gern im Wald unterwegs, und das noch mehr seit Beginn der Pandemie. Ein Trend, den auch Förster Marco Bradatsch bemerkt und begrüßt – solange sich niemand verhalte wie die Axt im Walde. 

Wichtig, auf den…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.