Werbefilm über das Burgdorf Stromberg ist fertig


Lust auf den Besuch in Stromberg machen soll der Werbefilm, der jetzt fertiggestellt worden und unter anderem auf Youtube zu sehen ist.

Ab sofort ist der Werbefilm über Stromberg auf der Internetseite des Burgdorfs oder YouTube anzusehen. Umgesetzt wurde das Projekt im Rahmen des Entwicklungskonzepts Zukunft Stromberg. Das Foto zeigt (v. l.) Wolfgang Mackel, Carmen Müller und Sven Kalläne. Foto: EZS

Stromberg (gl) - Der im Rahmen des Entwicklungskonzepts Zukunft Stromberg (EZS) lange geplante Werbefilm über das Burgdorf ist nun fertiggestellt worden. Er zeigt laut Mitteilung in knapp vier Minuten die wichtigsten Besonderheiten des historischen Oelder Ortsteils. „Er soll Lust auf mehr machen und überregional Wochenend- und Tagestouristen in unser Burgdorf locken“, erklärt Projektpate Sven Kalläne. Vielleicht werde auch bei der einen oder anderen Familie das Interesse geweckt, ein Teil dieser „besonderen Dorfgemeinschaft“ zu werden. 

„Kein klassischer Heimatfilm“

Der Film stellt keinen klassischen Heimatfilm dar. Ende 2018, Anfang 2019 war das Stromberger Bureau Beusker den Verantwortlichen zufolge beauftragt worden, Filmmaterial über Stromberg zu sammeln und einen ersten Entwurfsfilm fertigzustellen. Die damalige Mitarbeiterin und jetzt selbständige Stromberger Fotografin Carmen Müller sei daraufhin mehr als ein Jahr lang im Burgdorf unterwegs gewesen. Dabei habe sie eigenen Angaben zufolge „die Vielschichtigkeit Strombergs kennen und lieben gelernt“.

Mehr als zehn Stunden Filmmaterial über das Burgdorf sei dabei von ihr gesammelt und anschließend in stundenlanger Arbeit in dem rund vierminütigen ersten Filmentwurf zusammengefasst worden. 

Erster Entwurf Anfang 2020 vorgestellt

„Dieser erste Entwurf wurde dann Anfang 2020, kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland, der Öffentlichkeit als Imagefilm vorgestellt worden“, heißt es. Dabei seien Ergänzungen und Verbesserungswünsche der damals Anwesenden aufgenommen worden. Sie hätten ursprünglich zeitnah eingearbeitet werden sollen. Dazu sei aufgrund der Pandemie dann jedoch zunächst nicht umgesetzt worden. 

Erst in diesem Jahr habe der Werbefilm durch die tatkräftige ehrenamtliche Hilfe von Wolfgang Mackel, dessen Hobby das Drehen und Bearbeiten von Filmen sei, fertiggestellt werden können. 

Film ist auf Burgdorf-Seite zu sehen

Zu sehen sei der Film nun auf der Internetseite www.burgdorf-stromberg.de und direkt auf YouTube unter youtu.be/dzYW-QSAQls. Das gesammelte Filmmaterial werde künftig vom Heimatverein Stromberg archiviert und stehe zur ehrenamtlichen Nutzung zur Verfügung. 

Interessierte können sich an Winfried Kaup unter 02529/544 wenden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.