Zwei Künstlerinnen stellen im Oelder Rosenhaus aus


2020 haben Mechthild Berkenheide und Nicole Glettner erstmals gemeinsam in Oelde ausgestellt. Am Wochenende zeigen sie neue Werke.

Nicole Glettner (l.) und Mechthild Berkenheide, Mitglieder des Vereins Oelder Kunstschaffender, zeigen von Freitag, 23., bis Sonntag, 25. September, einige ihrer Werke im Oelder Rosenhaus in den Wellengärten. Das Foto zeigt sie mit einigen Exponaten vor dem Rosenhaus.

Oelde (gl) - Mechthild Berkenheide und Nicole Glettner, Mitglieder des Vereins Oelder Kunstschaffender (VOK), stellen von Freitag, 23., bis Sonntag, 25. September, Werke im Rosenhaus in den Wellengärten in Oelde aus. Ihr erste gemeinsame Schau hat der Ankündigung zufolge im Jahr 2020 unter dem Motto „Wasser in Form“ stattgefunden.

Arbeit im gegenseitigen Austausch

Seitdem arbeiten die beiden im gegenseitigen Austausch, was sich ihrem Bericht zufolge in den Werken widerspiegelt. Der Einsatz von recyceltem Materialien und Fundstücken sowie die Nähe zur Natur und Umwelt seien gemeinsame Themen. Pflanzen und Tiermotive prägen die aktuellen Ausstellungswerke von Nicole Glettner. Mal werden sie bildlich erfasst als Acryl-Collagen oder Ölbild, mal als dreidimensionale Objekte. Holz und Ton sind bevorzugte Materialien der Künstlerin. Treibhölzer aus ihrer ersten Heimat Australien kombiniert mit Nägeln, Faden, Federn und Farbe werden der Ankündigung zufolge zu einzigartigen Skulpturen.

Alte und gebrauchte Stoffe, Knöpfe und Bänder vereint Mechthild Berkenheide zu Objekten und bildlichen Darstellungen. Stillleben, Wandelröschen oder ein Katzenporträt hält sie in Aquarelltechnik fest. Auf recyceltem handgeschöpften Papier, das aus einer Integrationswerkstatt von der Insel Texel stammt, entfalten Seerosen und Meereswellen eine besondere Dynamik.

Ab Freitag geöffnet

Geöffnet ist die Ausstellung am Freitag von 16 bis 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt in das Haus am Rosengarten, In den Wellen, ist kostenlos.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.