Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Oelder Kreisverkehr



Ein Unfall hat sich am Freitag am Kreisverkehr von Warendorfer Straße und Lindenstraße in Oelde ereignet. Es gab zwei Schwerverletzte.

Ein Unfall hat sich am Freitag am Kreisverkehr von Warendorfer Straße und Lindenstraße in Oelde ereignet. Es gab zwei Schwerverletzte. Foto: Hövelmann

Oelde (jahö) - Zwei Personen sind am Freitag gegen 16.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr von Warendorfer Straße, Lindenstraße, Ruggestraße und Konrad-Adenauer-Allee in Oelde schwer verletzt worden. 

Der Unfall ereignete sich ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge, als ein 90-jähriger Oelder mit seinem Auto aus Richtung Bahnunterführung kommend die Kontrolle über sein Auto verlor. Beim Zufahren auf den Kreisverkehr habe er vermutlich Gas und Bremse verwechselt und sei über die Fußgängerinsel gefahren. Im Kreisverkehr sei es dann zum Zusammenstoß mit einem Audi gekommen, den ein 25-jähriger Oelder gesteuert habe. Das Auto des Unfallverursachers drehte sich laut Polizei und kam durch die Wucht des Zusammenpralls auf dem Kreisverkehr zum Stehen.

Der 90-Jährige und seine Lebensgefährtin verletzten sich schwer. Sie wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Audifahrer trug leichte Verletzungen davon. 

Im Einsatz war außer Polizei und Rettungsdienst auch die Oelder Feuerwehr. Sie streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.