Allerheiligenmarkt in Sassenberg fällt erneut aus


Die Sassenberger müssen zum wiederholten Mal auf einen der Höhepunkte des Jahres verzichten. Verantwortlich ist die Corona-Pandemie.

Sassenberg (gl) - Der Sassenberger Allerheiligenmarkt wird auch diesem Jahr nicht stattfinden. Über die neuerliche Absage hat der Gewerbeverein nun informiert. Nach Rücksprache mit Bürgermeister Josef Uphoff und dem Ordnungsamt der Stadt sei diese Entscheidung getroffen worden, heißt es. Laut dem Vorstand des Gewerbevereins hätte es aufgrund der Corona-Pandemie zu viele Einschränkungen beim Allerheiligenmarkt gegeben, sodass dieser „in seiner traditionellen und allseits beliebten Form“ nicht hätte stattfinden können. Die Verantwortlichen befürchten, dass diese Einschränkungen im schlimmsten Fall eine Klage der Gewerkschafts Verdi bezüglich des verkaufsoffenen Sonntags zur Folge hätte. Das soll vermieden werden. 

Verkaufsoffenen Sonntag nicht gefährden

„Wir wollen den verkaufsoffenen Sonntag auf keinen Fall gefährden und werden uns stattdessen auf die Planung und Vorbereitung eines Allerheiligenmarktes 2022 konzentrieren, damit diese Veranstaltung dann wieder in alt bekannter Form stattfinden kann“, heißt es in der Mitteilung.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.