Beim Schützenfest: Trommel von Musiker gestohlen


Musiker Matthias Viesangs Trommel wird vermisst. Er bittet darum, dass sein Instrument wieder auftaucht.

Matthias Viesang hofft, dass seine Trommel wieder zu ihm zurückkehrt. Egal wie, hauptsache unbeschädigt. Foto: Rieder

Füchtorf (jor). Matthias Viesang ist „nicht gerade begeistert“. Am Samstagabend schlug er beim Musikverein Füchtorf zum Schützenfest noch fröhlich die Trommel – wie schon seit vielen Jahren. Stunden später war das Instrument, das er seit rund 25 Jahren sein Eigen nannte, verschwunden. Mit Halter, Stöcken und allem Zubehör. 

Hoffnung, dass der Streich bald ein Ende hat

Es hatte auf dem belebten Schützenplatz draußen gestanden, weil im Zelt so wenig Platz war. Gleich neben dem Weg zu den stillen (aber ebenfalls sehr belebten) Örtchen. In Füchtorf, dem sympathischen Spargeldorf, klaut doch keiner! Oder? Viesangs Hoffnung ist, dass es sich um einen Streich handelt und dass das nicht billige Instrument, mit dem er viele Erinnerungen verbindet, wieder auftaucht oder „zufällig“ gefunden wird.

Hinweise nehmen Matthias Viesang, der Musikverein, der Vorstand der Schützen und sogar der Spielmannszug gerne entgegen. Und im Zweifel auch jede Polizeidienststelle.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.