Bewerben für den  Heimatpreis Sassenberg


Wer ein innovatives Projekt aus dem Bereich „Heimat“ vorangetrieben kann, kann sich noch bis Ende August für den Heimatpreis bewerben.

Der Heimatpreis der Stadt Sassenberg ist wieder zu vergeben. Noch bis zum 31. August können sich Vereine, Personen und Interessengruppen bewerben. 

Sassenberg/Füchtorf (gl) - Der Heimatpreis NRW 2022 der Stadt Sassenberg sucht die besten Projekte, Initiativen und Beiträge zum Thema „Heimat“.

Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit verbindet sich damit auch die Chance, vor Ort Projekte und Initiativen zum Thema „Heimat“ zu stärken und neue Interessierte zu begeistern und zu ermutigen. So soll ein Anstoß gegeben werden, Heimat zu bewahren und gleichzeitig die Zukunft zu gestalten. Der Heimatpreis NRW wird vom Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Förderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ ausgeschrieben. Es wird ein Preisgeld von insgesamt 5000 Euro vergeben, das sich auf bis zu drei Projekte aufteilen kann.

Stichtag ist der 31. August

Die Sassenberger oder Füchtorfer Vereine, Personen oder Interessengruppen können sich noch bis zum 31. August (es zählt der Eingangsstempel) bei der Stadt Sassenberg um diesen Preis bewerben. Das Antragsformular zum Wettbewerb können Interessierte auf der Homepage der Stadt: www.sassenberg.de herunterladen oder im Rathaus (Zimmer 303) abholen.

Der Heimatpreis würdigt vorwiegend ehrenamtliches Engagement und innovative, nachahmenswerte Projekte im Bereich Heimat.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.