Cocktail-Abend der Landfrauen bleibt der Renner



Es ist eine der meist besuchten Veranstaltungen der Landfrauen Füchtorf: der Cocktail-Abend. So auch in diesem Jahr.

Die Vorstandsvorsitzenden (v. l.) Doris Schöne und Andrea Potthoff bedankten sich bei den Gastgebern Herbert und Lucia Möller.

Füchtorf (bemi) - Kaum eine Veranstaltung der Füchtorfer Landfrauen ist so gut besucht wie der beliebte Cocktail-Abend. Das war nun auch wieder der Fall.

Lucia und Herbert Möller stellen ihren Garten zur Verfügung

Mehr als 70 Landfrauen kamen im Garten von Lucia und Herbert Möller zusammen. Das Ehepaar hatte sich bereit erklärt, die Veranstaltung mit Hilfe des Vorstands durchzuführen. „Wir fragen schon vorher, welche Mitglieder sich vorstellen können, den Abend auszurichten. Es benötigt ja auch Platz dafür“, erklärte Doris Schöne von den Landfrauen. Und sie fügt an: „Wir helfen beispielsweise bei der Bestuhlung, bauen mit auf und ab.“ Schließlich sollen die Gastgeber mit den Auf- und Abräumarbeiten nicht allein gelassen werden und den Abend ebenfalls genießen.

Nach dem Sektempfang wurden verschiedene Cocktails getrunken. Unter anderem wurden Grüne Hexe, Solero und Caipirinha angeboten. Auch gab es alkoholfreie Getränke – darunter den Cocktail Ipanema.

Beliebt bei den Mitgliedern: Mehr als 70 Landfrauen waren zum Cocktail-Abend gekommen.

„Es ist schön, wenn wir mit so vielen Teilnehmerinnen einen geselligen Abend durchführen können“, sagt Vorstandsmitglied Schöne. Schließlich war der Cocktail-Abend auch der erste nach Ausbruch der Pandemie. Zwar sei die Beteiligung bei diesem besonderen Treffen schon mal höher gewesen. Aber alles gut. Auch der 275 Mitglieder starke Verein muss „nach“ Corona erstmal wieder in Fahrt kommen.

Auf eine rege Beteiligung hoffen die Landfrauen auch für das Binden der Kräutersträuße am Mittwoch, 17. August, ab 18 Uhr auf dem Hof Schöne, Düpe 1. Kräuterspenden seien für diesen Termin sehr erwünscht, teilen die Landfrauen mit.

Eine weitere Veranstaltung ist für Mittwoch, 7. September, geplant. Dann fahren die Landfrauen nach Vorhelm, um sich von Familie Averberg zeigen zu lassen, wie Algen wachsen und geerntet werden. Abfahrt vom Tie ist für 15 Uhr geplant, es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Anmeldungen sind bis zum 1. September bei Andrea Potthoff, w 05426/2365, oder bei Doris Schöne, w 05426/3509, möglich.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.