Gemeindefest auf den Wogen der Freude



Sassenberg (gl) - Zum Fest der Begegnung für Jung und Alt auf dem Platz vor der Gnadenkirche hatte die Evangelische Kirchengemeinde am Sonntag eingeladen. Unter dem Motto „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“, waren zahlreiche Aktionen und Attraktionen für die Besucher vorbereitet.

Die Kindertanzgruppe Greffen führte auf dem Kirchplatz verschiedene Volkstänze auf und erfreute damit das Publikum.

Bei windig-kaltem Seefahrerwetter begann das Fest mit einem Familiengottesdienst in der Gnadenkirche. In seiner Predigt verglich Pfarrer Michael Prien die Mitglieder der Gemeinde mit „Menschenfischern“. Die ersten Jünger Jesu seien ebenfalls zu Menschenfischern geworden, weil sie es verstanden hätten, andere mit ihrer Begeisterung anzustecken. „Jesus möchte nicht nur, dass wir ihm folgen und an sein Evangelium glauben. Er erwartet von uns, dass wir andere Menschen mitreißen und begeistern. Unter diesem Motto, wird eine Gemeinde lebendig“, so Prien. Nach dem Familiengottesdienst wurden auf dem Kirchplatz unter anderem Mitmachlieder auf spaßige Art und Weise von Christiane und Marc Brenne sowie ein Sketch von Martin Lerchner und einigen Freiwilligen aus dem Publikum zum Besten gegeben. Für gute Stimmung sorgte auch der Schiffsmodellclub Warendorf, der in einem großen Wasserbassin seine Boote fahren ließ. Hier konnten große und kleine Hobbykapitäne die Fernbedienungen selbst in die Hände nehmen. Weitere Höhepunkte waren der Auftritt der Kindertanzgruppe Greffen, eine Theateraufführung des Kindergartens „Pusteblume“ und die amerikanische Versteigerung einer Ballonfahrt. Für die kleinen Besucher sorgte eine Hüpfburg dafür, dass sie in Bewegung blieben. Größere Kinder hingegen konnten zum Beispiel das Mitmach-Angebot des Bastelkreises nutzen. Hierbei konnten Tontöpfe selbstständig bemalt werden und, nachdem sie getrocknet waren, mit je einem Sonnenblumensamen bepflanzt werden. Beim Kasperle-Theater zeigten Wiebke Horstmann und Tanja Kleffmann ihr Talent. Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder der Frauenhilfe. Der reichlich gespendeten Kuchen fand am aufgebauten Kuchenbüfett im Gemeindehaus reißenden Absatz.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.