Glückwünsche für die jungen Triathleten



Sassenberg (dor). Gut gelaunt besuchte jetzt Wilhelm Spieker, der „Vater“ des Feldmarksee-Triathlons, die Johannesschule. Begleitet wurde er vom Ersten Vorsitzenden des VfL Sassenberg, Martin Lüffe, sowie von Volksbankdirektor Hermann Schwimweg, dessen Geldinstitut den  Schultriathlon unterstützt.

Die Johannesschüler erhielten jetzt ihre Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme beim Schultriathlon. Es gratulierten (v. l.) Hermann Schimweg, Martin Lüffe, Wilhelm Spieker und Rektorin Mechthild Schawe den erfolgreichen „Finishern“ Dominik und Julian. Bild: D. Reimann

Alle drei beglückwünschten die Dritt- und Viertklässler der Johannesschule, die den Triathlon als echte „Finisher“ beendet hatten. 133 Urkunden hatte Spieker mit dabei, um sie persönlich den Kindern zu überreichen. Er gratulierte den Kindern besonders für deren Durchhaltevermögen. Wilhelm Spieker dankte aber auch den Eltern und den Lehrern für die tadellose Unterstützung. Martin Lüffe selbst bat die Schüler um einen Applaus für den Mann, dem sie den Triathlon zu verdanken hatten. „Wilhelm Spieker und sein Triathlon-Senioren-Team haben eine klasse Organisation hingelegt“, so Lüffe. Hermann Schimweg freute sich, dass in Sassenberg eine neue Tradition begründet worden sei, die nur strahlende Gesichter und Goldmedaillengewinner hervorbringe. Er zollte in der kleinen Feierstunde den „Finishern“ ebenso Anerkennung wie Rektorin Mechthild Schawe.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.