Gutscheine locken Nachwuchsleser in die Bücherei


Die Sassenberger Tom, Noah und Felix haben mit dem Bibliotheksführerschein die katholische Bücherei erkundet. 

Tom, Jennifer und Noah Ruhe haben ebenso wie Felix Hülsmann (v. l.) sofort beim ersten Besuch einige interessante Medien für sich entdeckt. Darüber freut sich Bücherei-Leiterin Hiltraut Bergmann. Foto: Rieder

Sassenberg (jor) - „So viele Bücher?!“ - Tom und Noah Ruhe sowie ihr Freund Felix Hülsmann sind bei ihrem ersten Besuch in der Sassenberger Bücherei total aus dem Häuschen. Sie sind hier, weil sie in der Schule einen Gutschein für einen Büchereiausweis bekommen haben. 

Bibliotheksführerschein will Neugier wecken

„2020 und 2021 konnten wir die Bibfit Veranstaltung nicht durchführen“, erläutert Hiltraut Bergmann, Leiterin der Bücherei in Sassenberg. Damit die Erstklässler auch ohne diesen „Bibliotheksführerschein“ zum Lesen angeregt werden und Spaß am Büchereibesuch bekommen, erhielten alle eingeschulten Kinder der beiden Sassenberger Grundschulen jetzt den benannten Gutschein. 

„Gerade auch für die Nikolausschule ist das wichtig“, weiß Bergmann, „denn wir sind hier für diese Wohngebiete oft doch sehr weit weg“, sagt sie. Schon öfters hat sie den Satz gehört: „Wir wussten gar nicht, dass es euch hier gibt!“ 

Bücherei entdecken

„Wir wussten zwar, dass es die Bücherei gibt, waren aber bisher nicht hier“, erzählt auch Jennifer Ruhe, deren Kinder auf die Johannesschule gehen. Sie ist mit Noah und Felix hier, die ihren Gutschein einlösen wollen. Auch der etwas ältere Tom ist begeistert von den Möglichkeiten, die die zur katholischen Kirchengemeinde gehörige Bücherei eröffnet. 

Er kannte bislang nur die Schulbücherei und nutzt ebenfalls sofort die Gelegenheit zur Ausleihe. „Ich glaube, wir brauchen noch eine Tüte“, lacht Jennifer Ruhe und fragt sich, warum sie Bücher und Medien bisher immer nur gekauft hat. 

Gutscheinaktion wird angenommen

Hiltraut Bergmann freut sich über die gute Resonanz auf die Gutscheinaktion. Der Zulauf habe nach den pandemiebedingten Einschränkungen ohnehin wieder zugenommen. Die seinerzeitige Begrenzung auf zwei Personen gibt es nicht mehr. 

Zudem wird jetzt der Flur für die Ausleihe mitgenutzt, wodurch sich mehr Fläche ergibt. Die drei Jungs haben mittlerweile den Bestand inspiziert und so einiges für sich entdeckt. Lego Ninjago, Tonies und „Die drei ???“ müssen auf jeden Fall mit. 

Dauergäste gewonnen

Hiltraut Bergmann führt die erste Ausleihe durch, erklärt geduldig, wie das funktioniert und erinnert daran, dass die Medien pünktlich zurückkommen. Da sieht Jennifer Ruhe kein Problem. „Ich denke, wir werden jetzt Dauergäste“, sagt sie.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.