Historische Traktoren schnaufen durchs Dorf



Füchtorf (ca) - Zur dritten Oldtimer-Traktorausfahrt lädt der Treckerclub Rippelbaum für Samstag, 8. September, alle Freunde historischer Traktoren ein. Jedermann, der ein altes Schnauferl sein Eigen nennt und auch alle, die einfach nur Spaß an historischen Fahrzeugen haben, sind willkommen.

Mit 20 Stundenkilometern über Wirtschaftswege zu tuckern, macht nicht nur den Treckerfreunden, sondern auch Kindern viel Spaß.

Treffpunkt ist der Fahnenplatz in der Bauerschaft Rippelbaum, von wo aus um 14 Uhr die rund 30 Kilometer lange Ausfahrt startet. Für die dritte Auflage wünschen sich die Organisatoren Ludger Schierloh und Ralf auf der Landwehr viele Gäste. Wer keinen Oldie besitzt, hat Gelegenheit, auf einem der angehängten Planwagen mitzufahren. Passanten werden staunen, wenn die alten, auf Hochglanz polierten Lanz Bulldog, Fendt und Deutz mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 20 Stundenkilometern über die Wirtschaftswege rund um das Spargeldorf tuckern und schnaufen.

Beim vorigen Treffen 2010 hatten rund 30 Treckerfahrer und mehr als 80 Gäste viel Spaß bei der Ausfahrt. In diesem Jahr lässt es sich die amtierende Gröblinger Schützenkönigin Sandra Niemerg, eine gebürtige Rippelbäumerin, nicht nehmen ihre Throngesellschaft und die ehemaligen Könige selbst zu chauffieren. Eine Kaffeepause gibt es in Bad Laer beim Landwirtschaftlichen Lohnunternehmen Scheiper. Dort besteht die Gelegenheit, die Hightech-Erntemaschinen der Moderne mit den eigenen Schnauferln zu vergleichen. Zum Abschluss auf dem Hof Schierloh in Rippelbaum besteht dann bei Bratwurst und kühlen Getränken noch reichlich Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und langjährige Erfahrungen auszutauschen.

 Anmeldungen für Teilnehmer und Gäste nehmen Ludger Schierloh unter w 02583 / 1605) und Ralf auf der Landwehr unter w 02583 / 918807 noch bis Samstag, 1. September, entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.