Kinder begeistern die Liebsten mit Tanz und Musik


40 Kinder haben monatelang geübt. Nun haben sie ihren Eltern und Verwandten in Füchtorf ihre Tänze vorgeführt.

Ein Dank an die Helfer: Leiterin Silvia Meyer (vorne rechts) lobte nicht nur die Kinder, sondern auch die Mitwirkenden für ihren Einsatz. Foto: Moritz Niehoff

Füchtorf (mon) - Monatelang haben 40 Kinder unter der Leitung von Silvia Meyer, Lanar Meyer und Mia Heitkamp geübt, geübt, geübt. Nun haben die Mädchen in der Füchtorfer Sporthalle ihre einstudierten Tänze vorgeführt. Und das vor voller Halle. „Wir freuen uns sehr, dass unsere kleine Aufführung so gut angenommen wurde“, erklärte Mitorganisatorin Kara Altenau. 

Jedes Mädchen verteilte vier Eintrittskarten 

Der SC Füchtorf hatte gezielt bei Verwandten und Freunden für diese Veranstaltung geworben. Jedes Kind hatte vier Eintrittskarten bekommen, die es an die Liebsten seiner Wahl verteilen konnte. Vier Gruppen haben verschiedene Tänze aufgeführt. 

Gerade die drei- bis vierjährigen Tänzerinnen waren die Publikumslieblinge. Mit dem Feuerwehrtanz entzückten sie die Besucher. Nach den jüngsten Tänzerinnen zeigten die Dance Monkeys (9 bis 15 Jahre) ihr Können. Gleiches galt für die fünf- und sechsjährigen Tanzmäuse, die die Bühne für sich entdeckt haben. Anschließend performten die sieben- bis neunjährigen Mädchen zu dem Lied „Die Robbe“. 

Vier Aufführungen zum Warmwerden, denn der Höhepunkt kam erst noch. 

Musical-Aufführung zu König der Löwen

Denn während Eltern und Verwandte sich in der Pause mit Getränken versorgten, schlüpften die Kinder in ihre Kostüme und Masken, die sie für das geplante Musical „Der König der Löwen“ benötigten. Und so tanzten die Löwen, Vögel, Gabelböcke und Giraffen die Szene nach, in der das Löwenbaby Simba vom Affen Rafiki den anderen Tieren das erste Mal vorgestellt wird. 

Die sieben bis acht Jahre jungen Mädchen hatten sichtlich Spaß bei ihrem Auftritt.

Der muntere Tanz zu „Hakuna Matata“, aber auch die düstere Szene, als Scar und seine Hyänen die Herrschaft an sich reißen wollen, unterhielten das Publikum sichtlich. Abgerundet wurde der Auftritt mit dem harmonischen Titel „,Er lebt in dir“ von den sieben- bis achtjährigen Kindern. 

Als verdienten Lohn für alle Kinder gab es den Applaus der Verwandten und Freunde. Und als der Beifall abgeflaut war, nutzte Leiterin Silvia Meyer die Gelegenheit, sich bei allen Helfern zu bedanken, die mitgewirkt hatten.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.