Multivisionsshow über China im Rathaus in Sassenberg


China steht im Mittelpunkt einer VHS-Veranstaltung im Sassenberger Rathaus. Beeindruckende Bilder werden zu sehen sein.

Land und Leute aus dem Reich der Mitte stehen im Mittelpunkt.

Sassenberg (gl) - Am Dienstag, 16. November, beginnt um 19 Uhr im Rathaus in Sassenberg eine Multivisionsshow mit dem Titel „China – Eine Reise durch das Reich der Mitte“. Die Volkshochschule und die Stadt laden dazu ein.

Absolute Herausforderung

China auf einer Reise zu entdecken, ist eine absolute Herausforderung: wegen seiner Fremdheit, seiner Größe und wegen seiner Widersprüchlichkeit. Groß wie Europa, gleicht China einem Kontinent. Doch anders als Europa verändert es sich in einem so atemberaubenden Tempo, dass selbst die meisten Einwohner überfordert sind.

Supermodern und historisch hochinteressant

China ist supermodern in Städten wie Peking oder Schanghai, ist aber auch sehr alt und damit gerade historisch hochinteressant. Reinhard Thieringer zeigt mit seiner Multivision „China – Eine Reise durch das Reich der Mitte“ neben den traditionellen Höhepunkten Peking, der Terrakotta-Armee in Xian, einer Yangtze-Kreuzfahrt und der pulsierenden Metropole Schanghai auch ausgesuchte Orte abseits der gängigen Touristenrouten.

Kulinarische Vielfalt

Dazu zählen entlegene buddhistische Tempel und Grotten, traumhaft gelegene Reisfeldterrassen und die märchenhafte Karstlandschaft im Süden Chinas. Nicht zuletzt die kulinarische Vielfalt, die die regionalen Küchen bieten, liefert ausreichend Gründe, sich im Reich der Mitte ausführlich umzusehen.

Karten an der Abendkasse

Karten zum Preis von sieben Euro sind an der Abendkasse erhältlich. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich bei der VHS Warendorf unter Telefon 02581/93840 oder per E-Mail an: vorwald@vhs-warendorf.de. Gemäß der gültigen Corona-Schutzverordnung wird beim Publikum die Drei-G-Regel (geimpft, genesen, getestet) angewendet, wie die Volkshochschule mitteilt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.