Räuber täuschen Autopanne vor



Sassenberg (gl) - Am Montag, zwischen 5 und 5.13 Uhr, wurde auf der B 476 bei Sassenberg ein Autofahrer überfallen. Vermutlich zwei Täter täuschten eine Panne vor und schlugen den 40-Jährigen nieder. Das Opfer trug eine Kopfverletzung davon.

 Es wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann in Richtung Versmold unterwegs. An einer Zufahrt kurz hinter den Campingplätzen am Feldmarksee stand ein Pkw am Straßenrand und hatte die Warnblinkanlage eingeschaltet. Der 40-Jährige stoppte seinen Wagen. Er stieg aus und wurde von hinten so kräftig auf den Kopf geschlagen, dass er das Bewußtsein verlor.

Die Täter raubten aus dem Wagen des Opfers ein Laptop und etwas Bargeld. Eine der beiden Personen am Straßenrand war eine Frau. Sie wurde als dünn, klein und mit langen Haaren beschrieben. Die Täter waren mit einem älteren, dunklen Kleinwagen unterwegs, möglicherweise mit GT-Kennzeichen. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar. Die Polizei in Warendorf bittet deshalb Zeugen, sich unter w 02581/ 941000 zu bei ihr zu melden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.