Schüler aus der Partnerstadt zu Gast



Sassenberg (dor) - „Die da mit der Brille, die kommt zu meiner Freundin.“ Mit Neugier musterten die Sassenberger Haupt- und Realschüler die Gäste aus der Regionalschule Löcknitz und dem Deutsch-Polnischen Gymnasium. 28 Schüler und fünf Lehrer sind derzeit zu Gast in Sassenberg.

Schulleiter und Lehrer freuen sich mit den Schülern auf schöne Tage mit den Gästen aus Löcknitz. Diese sind im Rahmen des städtepartnerschaftlichen Schüleraustauschs zu Gast in Sassenberg. Im Bild (v.l.) Frank Wetzel, Jana Hartwig, Petra Harms (alle drei von der Regionalschule Löcknitz), Alfons Lüffe, Gisela Timmer, Reinhold Bussieweke, Sigrid Limberg, Ewa Stieg (Deutsch-Polnisches Gymnasium) und Christa-Maria Stuckenberg-Sitterberg.

In der Hauptschule wurden sie von Rektor Reinhold Bussieweke, der Leiterin der Realschule, Christa-Maria Stuckenberg-Sitterberg, dem Vorsitzenden des Städtepartnerschaftskomitees Sassenberg-Löcknitz, Alfons Lüffe, und zahlreichen Eltern willkommen geheißen.

 Bussieweke freute sich, dass nach der anfänglichen Neugier und Spannung die Zuordnung unter den Schülern rasch und problemlos vor sich ging. Stuckenberg-Sitterberg dankte den Gästen, ihren „Freunden und Kollegen“ schon im vorab für ihr Kommen. Ihr Dank galt auch Alfons Lüffe und dem Städtepartnerschaftskomitee, das wieder ein „Superprogramm“ für die vier Tage aufgelegt habe. Alfons Lüffe freute sich, dass wieder so viele junge Menschen aus Löcknitz nach Sassenberg gekommen sind. Wie er berichtete, findet der Austausch zwischen den Schulen bereits seit 2005, anfänglich zweimal jährlich, nun einmal im Jahr, mit großer Resonanz statt. Für ihn ein positives Zeichen dafür, dass die Städtepartnerschaft gelebt wird und nicht nur auf dem Papier steht.

 Nach der Begrüßung gab es in der Mensa einen Begrüßungsimbiss. Es wurden Pizza und Salat für alle gereicht. Dem Abend gehörte das gegenseitige Kennenlernen in den Gastfamilien.

Am Mittwoch stand eine Werksbesichtigung bei LMC auf dem Programm, am Donnerstag fuhr die Gruppe nach Münster. Nach dem Besuch des Planetariums konnten die Schüler die Altstadt erkunden.

Am Freitag haben die Schüler aus Löcknitz Gelegenheit, am hiesigen Unterricht teilzunehmen. Im Anschluss wird Bürgermeister Josef Uphoff die Gruppe im Rathaus noch einmal willkommen heißen, bevor es einen Tag später bereits wieder gen Heimat geht.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.