Stadtmeister im Doppelkopf gesucht



Sassenberg (gl) - Nach großen Erfolgen in den Vorjahren findet nun die vierte Auflage der Doppelkopf-Stadtmeisterschaften statt. „Die Teilnehmerzahl is´t stets größer geworden, und wir hoffen, noch mehr Doppelkopfbegeisterten ein tolles Turnier zu bieten,“ erklärte Timo Mais vom ausrichtenden Kartenclub „DKKCZZSS“.

Auf spannende Doppelkopf-Spiele und viele Teilnehmer hoffen Kai Offers, Andreas Rolke, Martin Hülsmann und Timo Mais (v.l.)

Die Besonderheit an diesem Turnier ist, dass man sich für das Finale am Freitag, 23. November, qualifizieren muss. Die erste Chance dazu besteht am Freitag, 26. Oktober, gefolgt von zwei weiteren Terminen am 2. und 9. November, jeweils freitags. An jedem dieser Spielabende qualifizieren sich die besten acht Spieler für das Finale.

 Schafft man es nicht beim ersten Versuch, ist das kein Problem, denn an einem anderen Termin kann erneut jedermann sein Glück zu versuchen. Die Startgebühr für die Qualifikationsrunden beträgt jeweils sieben Euro. Die Teilnahme am Finale ist kostenlos. Start für die Qualifikationsabende und das Finale ist jeweils um 19 Uhr in der Gaststätte „Königschänke“ am Lappenbrink. Für die 24 Finalteilnehmer wird es dann richtig spannend, sie spielen um wertvolle Preise. Für den neuen Stadtmeister gibt es 250 Euro in bar.

„Die Preisvergabe haben wir dieses Jahr etwas anders gestaltet. Wir möchten zukünftig vermeiden, dass Finalteilnehmer Preise bekommen, die zwar hochwertig, aber für die betreffende Person nutzlos sind. Deshalb können sich die Teilnehmer nach Rangfolge die Preise selbst auswählen. Eine feste Vorgabe, welcher Preis zu welchem Platz gehört, haben wir abgeschafft und hoffen, dass das im Sinn aller Teilnehmer ist“, erläutert Kai Offers die einzige Regeländerung.

Sonst bleibt alles beim Bewährten, und die besten drei Spieler bekommen zusätzlich Pokale. Zwischen den einzelnen Runden kann man sein Glück beim Knobeln versuchen, um schon am selben Abend einen Preis mit nach Hause zu nehmen.

Auch wenn es die Sassenberger Stadtmeisterschaften sind, betonen die Organisatoren, dass jedermann teilnehmen kann, egal aus welchem Ort er kommt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.