Gleich zwei gekrönte Häupter


Nach 40 Jahren Sungerschützenverein teilen sich Kaiser und König den Thron. Die Schützengemeinschaft fühlt sich gut regiert und ließ es beim Jubiläumsfest ordentlich krachen.

König Mohamed „Mauki“ Lamhauch (v.l.) regiert mit Königin Nina Telges. Vorsitzender Tobias Saathoff gratuliert.Er trägt im Jubiläumsjahr den Kaisertitel: Andreas Schleuter.Stolz gratuliert Tobias Saathoff seinem Sohn und Dino-König Paul. Sungerschützenverein

Paul Saathoff stellte beim Dino-Schießen unter Beweis, dass schon die jungen Schützen treffsicher sind. Doch zuvor galt es, einen Kaiser zu Krönen. Um im Zeitrahmen zu bleiben, hatte man beschlossen, schon um 12 Uhr anzutreten, was laut Bericht allerdings wohl nicht bei jedem Schützenbruder angekommen war. So verrät Vereinsmitglied Andrea Hörnemann: „Einer hat die Einladung nicht gelesen und ist erst zur gewohnten Zeit um 14 Uhr erschienen.“ Aus Diskretionsgründen behält die Albersloherin den Namen aber für sich.

Um 14.15 Uhr schoss An­dreas Schleuter mit dem 81. Schuss den Kaiservogel ab und wählte Ursula Poggenborg an seine Seite. Nach einem schrotlastigen Nachmittag erlöste um 18.04 Uhr Mohamed „Mauki“ Lamhauch mit dem 166. Schuss das Federvieh aus seiner misslichen Lage. Zur Königin wählte er Nina Telges. In der Folge wurde ein würdiges Jubiläumsfest gefeiert, bei dem dann keiner mehr auf die Uhr schauen wollte.

von Von Christiane Husmann

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.