Heimatverein erwartet „volle Hütte“


Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, erwartet der Heimatverein Drensteinfurt am kommenden Sonntag (21. August) einige 1000 Besucher zum „Tag der Natur“ in der Bauerschaft Rieth.

Das Aktionsprogramm zum Tag der Natur beginnt mit einer Vorführung mit Rückepferden, die im Team mit ihrem Dietmar Jeschke

Die Standplätze auf der Wiese beim Hof Schulze Mengering sind verteilt, Parkplätze ausgewiesen und für die Verpflegung ist gesorgt. Das Orga-Team um Norbert Unkhoff bittet die heimische Bevölkerung, möglichst mit der Leeze zum ausgeschilderten Veranstaltungsort zu kommen.

Nach der Hubertusmesse ab 10 Uhr mit Pastor Jörg Schlummer und den Jagdhornbläsern des Hegeringes Drensteinfurt-Walstedde startet das Aktionsprogramm ab 11.15 Uhr mit den Rückepferden, die dicke Baumstämme auf Kommando ziehen. Anschließend folgen etwa alle 30 Minuten weitere Vorführungen, zum Beispiel zeigen Greifvögel, Rettungshunde und Hütehunde ihr Können.

Der Eintritt für alle Besucher ist kostenfrei. Umso mehr bedankt sich der Heimatverein bei den Sponsoren, ohne deren Unterstützung der Verein ein solches Event nicht hätte stemmen können. Vorsitzender Franz-Josef Naber: „Für unsere Stadt und den gesamten Kreis Warendorf ist der Tag der Natur ein Highlight. Wir wollen insbesondere bei den Kindern das Interesse an der Natur und für unsere heimischen Pflanzen und Tiere wecken. Mein besonderer Dank gilt aber auch den vielen Helfern und Helferinnen des Heimatvereines, die sich ehrenamtlich für die gute Sache einsetzen.“

von undefined

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.