Jeder Zweite wählt per Brief


Ob „Corona-Effekt“ oder schlichtweg nur Bequemlichkeit: Die Stadt verzeichnet einen wahren Ansturm von Briefwählern. Bislang sind gut 5200 Anträge eingegangen. Wer will, der kann dazu noch bis zum 24. September seine Stimme direkt im Kulturbahnhof abgeben.

Noch eine Woche lang betreut Marcel Große Westermann das Briefwahlbüro der Stadt im Kulturbahnhof. Langweilig wurde es ihm dabei bislang noch nicht. Dietmar Jeschke

„Duelle“ und „Trielle“ haben im Rundfunk derzeit Hochkonjunktur. Kein Wunder, ist doch selbst gut eine Woche vor der Bundestagswahl nicht wirklich absehbar, wer am Ende tatsächlich ins Kanzleramt einziehen wird. Alle Hände voll zu tun haben derzeit aber nicht nur Trend- und Meinungsforscher. Auch im…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.