Mit Zuversicht in die Wahl


Die heimische SPD blickt optimistisch auf die Bundestagswahl. Das wurde in der Mitgliederversammlung deutlich. Bei den Wahlen zu den Vorständen von Ortsverein und Stadtverband wurde die Vorsitzende Annette Watermann-Krass im Amt bestätigt.

Der Vorstand mit dem Bundestagskandidaten: Bernhard Erdmann, Simon Borgmann, Detlef Ommen, Dominik Böcker, Christiane Seitz-Dahlkamp, Annette Watermann-Krass, Marion Grafe, Astrid Rose, Timo Lütke-Verspohl, Bernhard Daldrup und Keven Klemm (v.l.). SPD

Der SPD-Ortsverein hat nach der Pandemie-bedingten Pause seine Mitgliederversammlung durchgeführt und dabei seine Vorsitzende Annette Watermann-Krass im Amt bestätigt. Im Anschluss führte der Stadtverband ebenfalls seine Mitgliederversammlung durch, an der auch SPD-Mitglieder aus Albersloh teilnehmen.

Die alte und neue Vorsitzende Annette Watermann-Krass freute sich auch über die Teilnahme des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup, der erneut für das Parlament in Berlin kandidiert.

Die Vorsitzende freute sich zudem, dass der Kommunalwahlkampf im Jahr für die SPD sehr erfolgreich verlaufen sei und die von der SPD nominierte Bürgermeisterkandidatin Katrin Reuscher gewählt worden war, heißt es im Bericht der SPD. Im Gegensatz zum Landestrend habe die Partei in der Stadt bei der Kommunalwahl keine Stimmen eingebüßt und verfüge weiter über acht Ratsmandate.

Annette Watermann-Krass stellte aber zu ihrem Bedauern auch fest, dass der Kontakt und der Bezug zu den Bürgerinnen und Bürger gelitten habe. „Leider konnten keine größeren Veranstaltungen wie das traditionelle Doppelkopfturnier oder das Graue-Erbsen-Essen am Aschermittwoch durchgeführt werden. Es gibt aber Hoffnung, dass dies in Zukunft wieder möglich sein wird“, erklärte sie.

Sie verwies in diesem Zusammenhang mit einem Blick nach vorne auf das anstehende 100-jährige Bestehen des SPD-Ortsvereins, das im kommenden Jahr gefeiert werden soll.

Nach den Vorstandswahlen und der Wahl von Delegierten für Parteitage wurden langjährige und verdiente Mitglieder des Ortsvereins geehrt.

Ulrich Kunstleben habe sich nach jahrzehntelanger Vorstandstätigkeit aus den Vorstandsgremien der Sendenhorster SPD zurückgezogen. Annette Watermann-Krass dankte ihm für sein Engagement im Namen aller Mitglieder und überreichte als Dankeschön einen Präsentkorb mit Lebensmitteln aus der heimischen Region.

Zudem überreichte sie Hans-Günther Ermer für dessen 50-jährige SPD-Mitgliedschaft ein Präsent und die Ehrenurkunde.

Zum Ende der Versammlung erläuterte Bundestagskandidat Bernhard Daldrup die politischen Ziele der SPD aus seiner Sicht und berichtete von den positiven Rückmeldungen, die er für sich und den Kanzlerkandidaten Olaf Scholz erhalte. Er sei optimistisch, dass der diesjährige Wahlkampf erfolgreich verlaufen werde. Daldrup appellierte nochmals an alle SPD-Mitglieder, „auf der Wahlkampfzielgeraden alles zu geben, um die SPD-Kandidaten zu unterstützen“.

Am Ende blickten alle optimistisch in Richtung Wahltag, heißt es im Bericht der SPD.

von Von und

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.