Auszeichnung für die Jugendfeuerwehr in Wadersloh


Erfolgreich am Wettbewerb der Leistungsspange in Bottrop hat die Jugendfeuerwehr Wadersloh teilgenommen. Sie schaffte ein gutes Ergebnis.

Am Wettbewerb der Leistungsspange in Bottrop hat die Jugendfeuerwehr Wadersloh mit Erfolg teilgenommen.

Wadersloh/Bottrop (gl) - Die Jugendfeuerwehr Wadersloh hat am Wettbewerb der Leistungsspange in Bottrop mit Erfolg teilgenommen. Der Nachwuchs holte insgesamt 17,8 von 24 möglichen Punkten.

Die Leistungsspange ist laut Mitteilung der Wadersloher Wehr die höchste Auszeichnung, die man in der Deutschen Jugendfeuerwehr erhalten kann. Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Alter von 15 bis 18 Jahren und eine mindestens einjährige Zugehörigkeit zu einer Jugendfeuerwehr. Da dieser Wettbewerb aufgrund der Corona-Pandemie in den vorigen zwei Jahren ausfiel, durften ausnahmsweise auch ehemalige Jugendfeuerwehr-Mitglieder im Alter von 19 und 20 Jahren teilnehmen, die diese Auszeichnungen nicht erlangen konnten.

Wettbewerb beinhaltet mehrere Disziplinen

Der Wettbewerb beinhaltet mehrere Disziplinen. Bei einer Schnelligkeitsübung war ein vorschriftsmäßiges Auslegen und Kuppeln einer Schlauchleitung (acht doppelt gerollte C-Schlauche) in einer Zeit von maximal 75 Sekunden gefragt. Zudem musste ein Löschangriff nach Feuerwehr-Dienstvorschrift vorgeführt werden. Neben einem Staffellauf (1500 Meter) stand auch Kugelstoßen auf dem Programm. Dabei galt es, mindestens 55 Meter Gesamtweite zu erreichen. Auch die Beantwortung von Fragen aus Bereichen wie Organisation, Ausrüstung, Geräte, Löschmittel, Löschverfahren der Feuerwehr, Unfallverhütung, Gesellschafts- und Jugendpolitik mussten die Gruppenmitglieder beantworten. Beurteilt wurde schließlich auch der Gesamteindruck der Gruppe.

Aufgaben mit Bravour gelöst

Die Gruppe der Jugendfeuerwehr Wadersloh löste laut Mitteilung alle Aufgaben mit Bravour und holte insgesamt 17,8 von 24 möglichen Punkten. Der Leiter der Feuerwehr Wadersloh, Michael Linnemann, besuchte die Jugendlichen in Bottrop und überzeugte sich von der sehr guten Leistung der Jugendlichen, die für diesen Wettkampf von Juli 2022 an einmal die Woche trainiert hatten. Ebenso war eine Ersatzperson in Bottrop dabei, die zum Einsatz gekommen wäre, hätte sich ein Teilnehmer beim Wettbewerb verletzt.

Zum vierten Mal mitgemacht

Die Jugendfeuerwehr Wadersloh hat seit der Gründung im Jahr 2015 zum vierten Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen. Sie sei stolz auf neun weitere Träger der Leistungsspange, heißt es weiter. Die Teilnehmer waren Tom Beckord, Felix Dahlmann, Fabian Heinrich, Lucas Kammermann, Ole Laackmann, Frederic Marke, Nils Morfeld, Antonia Wigglinghoff und Kevin Witzke. Ersatzperson war Jona Linnemann.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.