CDU in Diestedde zeichnet langjährige Mitglieder aus


Die CDU Ortsunion Diestedde ist zufrieden mit der Dorfentwicklung, an der sie viel Anteil habe, bilanzierte sie bei der jüngsten Mitgliederversammlung.

Auf der CDU-Mitgliederversammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt.  Das Bild zeigt (v.l.) Dr. Ulrike Keitlinghaus, Hennig Rehbaum, Alfons Winter, Robert Rücker, Markus Höner und Rudi Luster-Haggeney.

Diestedde (gl) - Die CDU Ortsunion Diestedde hat während ihrer Mitgliederversammlung langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Neben den Mitgliedern nahmen auch der CDU-Direktkandidat für den Bundestag, Henning Rehbaum und der neu gewählte CDU-Kreisvorsitzende, Markus Honer, teil. Außerdem war Bürgermeister Christian Thegelkamp zugegen. 

Seit 25 Jahren Mitglied sind Alfons Winter und Robert Rucker. Der langjährige Ortsunionsvorsitzende Ulrich Nienaber blickt auf 40 Jahre Parteizugehörigkeit zurück. Er konnte urlaubsbedingt nicht an der Ehrung teilnehmen. 

Am Klimaschutzkonzept mitarbeiten

In ihrem Rechenschaftsbericht erinnerte Dr. Ulrike Keitlinghaus an das sehr gute Ergebnis der Ortsunion Diestedde bei der Kommunalwahl. Es half mit, der CDU Wadersloh ihre absolute Mehrheit im Gemeinderat zu sichern. Diestedde entwickele sich weiter. Die Dorferweiterung in Diestedde West, der neue Bike- Park, die Versorgung der Bevölkerung mit schnellem Internet, die Erweiterung und Sanierung des Feuerwehrgerätehauses und des DRK-Heimes, der Lückenschluss des Radweges nach Sünninghausen und der neue Grundschulspielplatz seien Beispiele dafür. Am Klimaschutzkonzept der Gemeinde habe die CDU intensiv mitgearbeitet. Ziel müsse aber sein, dass nicht nur Forderungen an die Kommune gestellt würden, sondern jeder einzelne selbst aktiv werde. 

Pläne: Parkplatzgelände neu gestalten

Bürgermeister Christian Thegelkamp erläuterte die Pläne zur Neugestaltung des Parkplatzgeländes zwischen Bike-Park und Eventhaus Schloss 6. Hier solle bis zum Jubiläumsschützenfest im kommenden Jahr nicht einfach eine große gepflasterte oder asphaltierte Fläche entstehen, sondern eine mit Beeten, Sträuchern und Bäumen aufgewertete Abstellfläche für Fahrzeuge. 

Henning Rehbaum wies auf die Erfolge der von Armin Laschet geführten NRW-Landesregierung hin und betonte, die Bundestagswahl am 26. September werde eine Richtungswahl sein. Es gelte, einen gemeinsamen Nenner für Klimaschutz und Wirtschaft zu finden. 

Als Delegierte für den CDU-Kreisparteitag und die Wahlkreisvertreterversammlung zur Aufstellung des CDU-Bewerbers zur Landtagswahl 2022 wurden Adolf Vogt, Robert Rucker, Judith Breloh und Bernd Dahlmann bestimmt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.