Drei Tage „Horrido“ bei den Liesborner Schützen


Vom 2. bis 4. Juli findet das Schützenfest statt. Am Montag wird ein neuer König ermittelt. Dann treten Guido I. und Petra I. Kaufmann ab. 

Das Königspaar Guido I. und Petra I. Kaufmann fiebert mit seinem Hofstaat dem am 2. Juli beginnenden Schützenfest entgegen. Foto: Schützenverein Liesborn

Liesborn (gl) - Endlich ist es soweit: Heute beginnt das Schützenfest Liesborn. Das Antreten der Schützen ist dabei nicht wie sonst am Abteiring, sondern um 15.30 Uhr vor dem Südflügel der Abtei im sogenannten „Pastors Garten“. Nach der Begrüßung marschiert das gesamte Bataillon zur Waldliesborner Straße, um die regierenden Majestäten Guido I. und Petra I. Kaufmann samt Hofstaat abzuholen.

Am „Königshaus“ angelangt, wird nach einer kurzen Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden des Vereins, Stefan Laackmann, auch der amtierende König Guido I. ein Grußwort an alle Anwesenden richten und eine erste kleine Stärkung gegen den Durst reichen.

Spielmannszug Beckum-Roland und Fanfarenkorps

Musikalisch wird es beim Fest einige Änderungen geben: Angeführt werden die Schützen bei den Festumzügen an diesem Wochenende vom Spielmannszug Göttingen und der Liesborner Feuerwehrkapelle. Am Samstag und Sonntag sorgen zudem der Spielmannszug Beckum-Roland sowie das Fanfarenkorps Wadersloh für den richtigen Takt im Liesedorf. Und bei den abendlichen Tanzveranstaltungen werden erstmalig die „Winds“ aufspielen.

Zum Abschluss des offiziellen Teils am Samstag findet der „große Zapfenstreich“ in „Pastors Garten“ statt. Anschließend ist im Festzelt ein gemütliches Beisammensein mit Tanz, und es werden einige Pokale verliehen.

Konzert, Frühschoppen und Festball

Der Sonntag beginnt gegen 10.45 Uhr mit einem Platzkonzert der Feuerwehrkapelle Liesborn vor der Abteikirche. Ein Frühschoppen schließt sich im Festzelt an. Zum großen Festzug treten die Schützen um 14.30 Uhr an. Anschließend begeben sich alle Teilnehmenden zum Ehrenmal vor der Abteikirche, um der Gefallenen beider Weltkriege und aller Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken. Ein Höhepunkt für die kleinen Gäste ist mit der Kinderbelustigung im Bereich zwischen der Abtei und dem Festzelt die Ermittlung eines Kinderschützenkönigspaares. Auch der Jungschützenkönig wird ermittelt. Abends findet ab 20 Uhr der Festball statt.

Königsschießen am Montag

Doch am Montag zieht bereits um 6.30 Uhr der Spielmannszug Göttingen durchs Dorf. Antreten hierfür ist um 8.15 Uhr, der Gottesdienst beginnt um 8.30 Uhr. Ab 10 Uhr wird ein neuer Schützenkönig ermittelt – dann beginnt das Königsschießen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.