Felix Kleine-Eickhoff regiert Schützen


Felix Kleine-Eickhoff hat  am Montag den Vogel von der Stange geholt. Er ist neuer König der Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen.

Der Jubel war groß: Felix Kleine-Eickhoff hat gestern den Vogel von der Stange geholt. Er ist neuer König der Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen. Er ließ sich auf den Schultern von Markus Woermann und Georg Stratbücker (v. l.) tragen. Foto: privat

Liesborn-Göttingen (mid) -  Felix Kleine-Eickhoff hat gestern den Vogel von der Stange geholt. Damit regiert er die Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen. Zu seiner Königin erkor er Annalena Berens. 

Schießen als krönender Abschluss

Am Wochenende hat die Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen ihr Schützenfest gefeiert. Den krönenden Abschluss des Festwochenendes bildete das Königsschießen, bei dem Felix Kleine Eickhoff nach spannendem Kampf an der Vogelstange als Sieger hervorging. Die Insignien schossen Ludger Drügemöller (Krone), Hubert Farwer (Zepter) und Marcus Hölkemann (Apfel). 

Scheidendes Königspaar wird verabschiedet

Das regnerische Wetter hielt die Bruderschaft nicht davon ab, sich angemessen von ihrem scheidenden Königspaar zu verabschieden. Am Sonntag wurden die Majestäten abgeholt. Dies wurde musikalisch vom Spielmannszug Göttingen und der Feuerwehrkapelle Liesborn begleitet. Im Anschluss hielt Oberst Stefan Schulze Hentrup eine Rede an der St.-Georgs-Kapelle, um der Kriegsgefallenen sowie verstorbener Schützenmitglieder zu gedenken. 

Langjährige Mitglieder geehrt

Anschließend folgten der Parademarsch, die Fahnenparade und die Ehrung der Jubilare für 50- und 60-jährige Mitgliedschaft an der Kapelle. Für ihre 70-jährige Treue zur Schützenbruderschaft übergab der Verein der ehemaligen Königin Anita Hoberg einen Blumenstrauß. Im Anschluss wurden die Jubilare und Jubelpaare der vergangenen zwei Jahre geehrt. Königin Doris Trockel und ihre Hofdamen verteilten Jubiläums-Anstecknadeln an die Geehrten. Der Vorstand bedankte sich bei den Majestäten und übergab ihnen ebenfalls eine Anstecknadel. Nach fast drei Jahren Regentschaft wurde das Königspaar Doris und Markus Trockel verabschiedet. Der Dank der Schützen galt ebenso dem Jungschützenkönig Valentin Smeenk. 

Auch Kinder und Jugendliche sind an der Reihe

Ab 17 Uhr waren dann die Kinder an der Reihe. Auf dem Festplatz gab es Kinderbelustigung und das Schießen des Kinderkönigs und des Jungschützenkönigs standen auf dem Plan. Bei den Kindern sicherte sich Lenny Duffe die Krone, das Zepter erschoss sich Paul Gärtner, den Apfel Melissa Erbert. Kinderkönigin wurde Johanna Doinghaus. Auch die Jungschützen zeigten, was sie an der Vogelstange können. Die Krone errang Max Reeke, das Zepter Tom Doinghaus und den Apfel Lennart Holtmann. Jungschützenkönig wurde Max Reeke. Abends zum Festball wurden der Schützenverein St. Martin Benninghausen und der Schützenverein Lemkerholz-Lemkerberg empfangen.

Der Hofstaat

Den Hofstaat der Schützen St. Georg Göttingen bilden: Birthe und Lukas Farwer, Susanne und Andreas Stratbücker, Pauline Kleine-Eickhoff und Niklas Niedermark, Sarah Vollmer und Markus Woermann, Lena Hohoff und Stefan Gaßmann, Celine Westarp und Alexander Duventester, Franziska Kaiser und Jonas Horstmann, Michaela und Michael Berlinghoff. Ute Harhoff und Marvin Berlinghoff, Maria Rassenhövel und Daniel Schnitker, Angela Suermann und Markus Willbrand, Sarah Lange und Georg Stratbücker, Julia Drehmel und Julius Hoberg, Isabell und Fabian Schwartze, Martina und Thomas Willbrand, Heike Ahlmer und Michael Woermann, Jessica Morfeld und Markus Butterschlodt, Carolin Kösterkamp und Georg Suermann, Nicole Lammert und Benedikt Grothues, Marina Graute und Johannes Renner, Franziska und Johannes Fester, Christina Begemann und Daniel Sökefeld, Ann-Christin Sickau und Stefan Begemann, Luisa Westkemper und David Hütter, Melanie und Sebastian Ploch, Johanna Begemann und Jens Butterschlodt, Jennifer und Moritz Gärtner, Elisabeth und Markus Kleikemper.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.