Hegering Liesborn-Diestedde: Jagd auf Rabenkrähen 


Der Hegering Liesborn-Diestedde ruft zur Jagd auf Rabenkrähen. Er beteiligt sich jetzt an einer stattfindenden intensiven Bejagungstagen.

Der Hegering Liesborn-Diestedde ruft zur Jagd auf Rabenkrähen.

Liesborn/Diestedde (gl) -

Der Hegering Liesborn-Diestedde ruft zur Jagd auf Rabenkrähen. Die Jägerinnen und Jäger im Hegering Liesborn-Diestedde beteiligen sich an den kreisweit stattfindenden intensiven Bejagungstagen, die jeweils samstags am 6. und 13. August stattfinden. Die Jagd beginnt in den frühen Morgenstunden ab Sonnenaufgang.

Der Bestand der Rabenkrähen hat sich laut Pressemitteilung in den vergangenen Jahren auch in der Gemeinde Wadersloh stark erhöht. Die Raben-, oder auch Aaskrähen genannt, richten jedoch nicht nur unter den heimischen Singvögeln große Schäden an. Sie sind auch Fressfeind aller Bodenbrüter in der offenen Feldflur wie Kiebitz, Lerche, Fasanen, Enten und Gänsen, deren Gelege sie zerstören und Eier und Küken fressen sowie töten. Auch über Junghasen, Rehkitze und Schaflämmer machen sich die schwarzen Gesellen her.

In der Landwirtschaft richten sie große Schäden an, indem sie sie Planen der Futtersilos zerstören und das Futter darunter verschimmelt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.