Heimatverein arbeitet an Abfüllanlage



Wadersloh (gl) -  Die Renovierungsarbeiten an der Abfüllanlage für Dampflokomotiven in Wadersloh gehen zügig voran. Mitglieder der Mobilitätsgruppe des Heimatvereins Wadersloh sind jetzt damit beschäftigt, der alten Anlage neuen Glanz zu verleihen. Mit Erfolg, wie sich jetzt zeigt.

Die Mitglieder der Mobilitätsgruppe des Heimatvereins Wadersloh kommen bei der Arbeit an der Abfüllanlage für Dampflokomotiven gut voran. In der Werkstatt von Hermann Nienaber in Wadersloh herrscht reges Treiben.

In der mit allen erforderlichen Werkzeugen und Hilfsmitteln ausgerüsteten Werkstatt von Hermann Nienaber in Wadersloh herrscht reges Treiben. Was auch Nachbar Karl Wickentrup aufgefallen ist. Mit einem guten Korn sorgte er für die richtige „Schmierung“ und verschaffte sich einen Eindruck von den Arbeiten. So manche eingerostete Schraube musste gelöst und der Rost der Jahre entfernt werden. In den kommenden Tagen sind noch Feinarbeiten zu tätigen, um dann neue Farbe, die die Einfüllanlage ins richtige Licht setzt, aufzutragen. Wenn die Arbeiten weiter so zügig voran gehen, wird die Einfüllanlage schon bald am noch einzigen gut erhaltenen Wasserturm der WLE in Wadersloh aufgestell, informiert die Mobilitätsgruppe des Heimatvereins.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.