Im Ferienlager Liesborn passt ein Jahr in einen Tag


Geländespiele, Wanderungen, Schützenfest - das Betreuerteam der KLJB hat sich jede Menge zur Unterhaltung der Kinder ausgedacht.

Jede Menge Spaß und Action erleben 51 Kinder mit den Betreuern des Ferienlagers der KLJB Liesborn. Am Freitag wird die Gruppe zurück in Liesborn erwartet. Foto: KLJB Liesborn

Liesborn (gl) - Seit dem 25. Juni heißt es endlich wieder Ferienlager: Mit 51 Kindern ist die KLJB Liesborn in Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde St. Margareta nach Bontkirchen im Sauerland aufgebrochen. Für zwei Wochen bietet das Betreuerteam ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Geländespielen, Wanderungen und weiteren Aktionen wie dem Besuch des Freizeitparks Fort Fun an. Für Aktivitäten werden nicht nur die Schützenhalle St. Vitus, die gleichzeitig als Unterkunft dient, genutzt, sondern auch der benachbarte Itterbach und die Sauerländer Berge und Wälder, sodass bisher keine Langeweile aufgekommen sei, heißt es in einer Mitteilung der KLJB.

Weihnachtsschmuck gebastelt

Auch eine Wanderung zum Diemelsee konnte wegen des hervorragenden Wetters stattfinden. „Die Abkühlung im See kam danach allen sehr gelegen“, hieß es. Ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr sei ein Aktionstag gewesen, an dem ein Jahr an einem Tag gefeiert wurde: „Neben Ostern, das eine Eiersuche beinhaltete, wurde Strandurlaub gemacht, Oktoberfest gefeiert und ein Tannenbaum für Weihnachten gesucht und mit selbst gebasteltem Baumschmuck verziert. Auch das Keksebacken durfte nicht fehlen. Zum Abschluss gab es eine Silvesterfeier, bei der das neue Jahr mit Wunderkerzen begrüßt wurde. So wurde ein ganzes Jahr in 24 Stunden gepackt“, berichteten die Betreuer.

Schützenfest gefeiert

Parallel zum Schützenfest in Liesborn habe auch das Ferienlager-Schützenfest stattgefunden. Dabei sicherte sich Lina Malcharek die Königinnenwürde und erkor Linus Plümpe zum Prinzgemahl.

Rückkehr am 8. Juli

Die Rückkehr ist für Freitag, 8. Juli, gegen 11 Uhr am Pfarrheim ist Liesborn geplant. Schon jetzt bedanken möchte sich das Leitungsteam „bei den engagierten Eltern, der Pfarrgemeinde sowie den Kochpersonen, ohne die die Ferienfreizeit in dieser Form nicht hätte stattfinden können.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.