Jahrgang  10 an Sekundarschule Wadersloh verabschiedet


Die Sekundarschule in Wadersloh hat die zehnten Klassen verabschiedet. Das Besondere: Alle Schüler haben den Abschluss erreicht.

An der Sekundarschule in Wadersloh haben alle Schüler der Zehnerklassen den Abschluss geschafft. Jetzt wurden die Zeugnisse überreicht. Foto: Schule

Wadersloh (ps) -  Das ist wohl ein persönlicher Triumph, den Sekundarschulleiter Dr. Rainer Großböhmer nur zu gern mit seinen Absolventen der Sekundarschule Wadersloh teilt. Schließlich haben sämtliche Schüler den Abschluss erreicht. „Und nicht nur das, weit über die Hälfte hat die Grundschulempfehlung deutlich getoppt“, freute sich der Schulleiter bei der Zeugnisübergabe. So werden viele seiner angehenden Ex-Schüler in Oberstufen wechseln.

Ziel: In Zukunft verstärkt auf Ausbildung ausrichten

„Viele werden aber auch ihre berufliche Ausbildung beginnen“, sagte Dr. Großböhmer. Er betonte ausdrücklich den Wert, den er einer soliden Berufsausbildung beimisst. „Wir werden uns in der Zukunft verstärkt auf Ausbildung ausrichten, denn gerade hier in unserer Region ist der Fachkräftemangel ein großes Thema“, erklärte der Schulleiter. Dennoch freute er sich ebenso über den großen Anteil Schüler, die weiterhin die Schulbank drücken werden. „Dann kann es doch gar nicht so schlecht gewesen sein, trotz allem Ärger mit uns und den Eltern“, schmunzelte der Pädagoge. Wobei er besonders den Letzteren noch dankte, für all die unzähligen Hilfestellungen und Motivationen die sie ihren Sprösslingen angedeihen ließen.

„Beeindruckende Leistung bei all den Schwierigkeiten“

Bürgermeister Christian Thegelkamp sprach den Absolventen seine Gratulation aus. „Eine wirklich beeindruckende Leistung bei all den Schwierigkeiten mit denen Euere Schulzeit durchzogen war.“ Dabei erinnerte er an den Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht, Homeschooling und Mangel an Austausch mit Freunden und Klassenkameraden. „Doch ebenso beeindruckend war die Flexibilität Eurer Lehrer euch die bestmögliche Förderung und Unterstützung zu kommen zu lassen.“ Schließlich gratulierte er besonders den Eltern. „Sie haben tolle Kinder, auf die Sie mit Fug und Recht stolz sein können.“ Den ehemaligen Sekundarschülern schrieb Thegelkamp die Bitte ins Stammbuch, ihren Optimismus zu behalten und zu pflegen.

Wahre Meister des Chillens

Begrüßt von großem Applaus und Johlen traten die Klassenlehrer Madlen Gieseker, Olga Reisenhauer und Klaus Thorwesten ans Mikrofon. Sie dankten ihren Schülern für das, was sie von den jungen Leuten lernen durften. „Ihr seid wahre Meister des Chillens und ich nur Euer unwürdiger Schüler“, sagte Klaus Thorwesten augenzwinkernd. Auch Madlen Gieseker bedanket sich für viele Lektionen wie Worterklärungen: „Dank Euch weiß ich nun, was Memes sind und dass in der Ruhe die Kraft liegt.“ Alle lobten darauf ihre Fähigkeiten zur Interpretation und Entschlüsselung von nahezu kryptischen Schriftzeichen.

Nach einem Musikbeitrag von Emmy Bobb und David Geier kam der große und ersehnte Moment der Zeugnisübergabe. Schulleiter und Klassenlehrer händigten diese zusammen mit je einer Blume aus – und dann wurde gefeiert.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.