Kandidaten stellen sich in St. Margareta Wadersloh vor


Pfarreiräte und Kirchenvorstände werden gewählt. Bis zum 3. November können dafür auch  Briefwahlunternlagen angefordert werden.

Auch in der Abteikirche in Liesborn finden die Wahlen der Pfarreiräte und der Kirchenvorstände statt. Foto: Eugen Teigeler

Wadersloh (gl) - Am 6. und 7. November findet in den Pfarreien des Bistums Münster die Wahl der Pfarreiräte und der Kirchenvorstände statt, so auch in St. Margareta. Aufgrund der unterschiedlichen Wahlrhythmen für Pfarreirat (alle vier Jahre) und Kirchenvorstand (alle drei Jahre) fällt der Termin der beiden Wahlen nur alle zwölf Jahre auf ein gemeinsames Datum. Gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer und dem Seelsorgeteam hat der Pfarreirat die Aufgabe, die pastorale Arbeit zu entwickeln und zu gestalten. In der Pfarrei St. Margareta nimmt der Pfarreirat übergeordnete Aufgaben wahr, und ermöglicht die Vernetzung der pastoralen Angebote in den Gemeinden in den fünf Dörfern, die zur Pfarrei gehören. 

Für den Pfarreirat kandidieren folgende Personen: Susanne Forthaus (Benteler), Olaf Funke (Wadersloh), Beate Holthaus (Benteler), Benjamin Klee (Bad Waldliesborn), Bettina Reiling (Wadersloh), Marion Schnitker-Schledde (Liesborn), Johanna Schöne (Liesborn), Anette Schulte (Benteler), Maria Selke (Wadersloh), Ursel Zacharias (Bad Waldliesborn). 

Pfarrei mit fünf Gemeinden

Zu den Verantwortlichkeiten des Kirchenvorstands der Pfarrei St. Margareta Wadersloh mit ihren fünf Gemeinden gehören nicht nur die Zuständigkeit für die Unterhaltung der Kirchen und Kapellen, sondern unter anderem auch die Pfarrheime, die Kindertagesstätten, die Friedhöfe und zwei Einrichtungen der Altenhilfe. Auch für das Personal ist der Kirchenvorstand zuständig.

Für die Kirchenvorstandswahl hat der Wahlausschuss folgende Kandidatenliste aufgestellt: Hermann Baukmann (Wadersloh), Christian Lisowski (Diestedde), Karl-Heinz Sandknop (Wadersloh), Birgit Schütte (Liesborn), Wilhelm Schwietert (Diestedde), Martin Voss (Benteler), Dr. Reinhold Werning (Benteler), Markus Westerfeld (Liesborn). Folgende Kirchenvorstandsmitglieder bleiben noch weitere drei Jahre im Amt: Hans Berkemeier (Bad Waldliesborn), Johannes Heipieper (Bad Waldliesborn), Heribert Hesse (Bad Waldliesborn), Mechthild Henkelmann (Wadersloh), Renate Schulze-Ahlke (Liesborn), Jürgen Wickentrup (Wadersloh), Reinhold Winkelhorst (Liesborn), Ewald Windhövel (Wadersloh). Den Vorsitz des Kirchenvorstandes hat immer der Pfarrer inne, also Pfarrer Martin Klüsener.

Kandidatenvorstellung im Internet und in Broschüren

Bilder und weitere Angaben zu den Kandidaten für Pfarreirat und Kirchenvorstand finden sich in den Schaukästen der Kirchen, auf der Homepage der Pfarrei (www.margareta-wadersloh.de) sowie in den Wahl-Broschüren, die zusammen mit den Pfarrnachrichten verteilt werden, und an einigen Stellen ausliegen. Da nicht mehr Kandidaten aufgestellt als Ämter zu vergeben sind, handelt es sich bei der Pfarreiratswahl als auch bei der Kirchenvorstandswahl um eine Zustimmungswahl. 

Die Wahl findet statt: in Wadersloh im Turm der Pfarrkirche St. Margareta am Samstag, 6. November, von 18 bis 18.30 Uhr und 19.15 bis 20 Uhr und am Sonntag, 7. November, von 10.30 bis 11 Uhr, 11.45 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr; in Bad Waldliesborn im Pfarrheim „Die Brücke“, Parkstraße 24, am Sonntag, 7. November, von 9 bis 11 Uhr und 14 bis 16 Uhr; in Liesborn in der Abteikirche am Sonntag, 7. November, von 9.30 bis 10 Uhr, 10.45 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; in Liesborn-Göttingen im Feuerwehrgerätehaus, Göttinger Breede 21, am Sonntag, 7. November, von 8 bis 10 Uhr; in Diestedde in der Nikolaus-Kirche am Samstag, 6. November, von 17 bis 17.30 Uhr und 18.15 bis 19 Uhr und am Sonntag, 7. November, von 14 bis 16 Uhr. 

Briefwahlunterlagen bis 3. November beantragen

Zu der Wahl werden alle am Wahltag mindestens 14 Jahre alten (für die Wahl des Pfarreirates) und alle mindestens 18 Jahre alten (für die Wahl des Kirchenvorstandes) Gemeindemitglieder eingeladen, wenn sie wenigstens seit einem Jahr ortsansässig und in der Wählerliste eingetragen sind. Noch bis zum 3. November besteht die Möglichkeit zur Beantragung der Briefwahl. Unterlagen sind im Pfarramt in Wadersloh sowie in den Gemeindebüros zu den Öffnungszeiten erhältlich. 

Die Briefwahlunterlagen müssen bis zum Ende der Wahlzeit am Sonntag, 7. November, um 16 Uhr per Post oder per Einwurf in den Briefkasten des Pfarramtes in Wadersloh, Wilhelmstraße 1, angekommen sein.

Alle Informationen im Internet unter

 www.margareta-wadersloh.de

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.